Grugapark Essen mit trauriger Nachricht: Publikumsliebling Pedro (†35) ist tot

Pelikan Pedro aus dem Grugapark Essen ist tot. (Archivbild)
Pelikan Pedro aus dem Grugapark Essen ist tot. (Archivbild)
Foto: Kerstin Kokoska / Funke Foto Services

Traurige Nachrichten aus dem Grugapark Essen: Pelikan Pedro ist gestorben.

Seit 1983 watschelte der Pelikan durch den Grugapark und war der Publikumsliebling für die Besucher des Parks in Essen-Rüttenscheid.

Grugapark Essen: Pelikan Pedro an Altersschwäche verstorben

Diese Woche sollte Pedro eigentlich aus dem Winterquartier zurück in den Grugapark. Doch er schaffte es nicht mehr und verstarb an Altersschwäche. Das bestätigt der Park auf seiner Facebookseite.

Kein Wunder: Pelikane werden in freier Wildbahn zwischen 15 und 25 Jahre alt. Pedro war mit stolzen 35 Jahren bereits ein „Greis“.

------------------------------------

• Mehr News:

Schwerer Unfall auf der A2: Lkw überschlägt sich, Fahrer mit irrer Aktion in Rettungsgasse

FC Schalke 04: Trainer-Beben in der Bundesliga! Für diesen potenziellen Stevens-Nachfolger ist der Weg jetzt frei

• Top-News des Tages:

Paris: Weltberühmte Kathedrale Notre Dame steht in Flammen – Sprecher erschüttert mit Aussage

Rebecca Reusch: Polizei hat neue Indizien! Führt die Spur zur Vermissten?

-------------------------------------

„Wir werden ihn vermissen“, schreibt der Grugapark auf Facebook. Die Facebook-Fans des Grugaparks Essen zeigen sich bestürzt über die traurige Meldung, viele posten Bilder von Pedro unter den Beitrag.

Grugapark-Besucher trauern um Pelikan Pedro

„Pedro hat mich seit meiner frühen Kindheit begleitet“, drückt Nutzer Dionysius A. seine Trauer aus. „Es war schon traurig anzusehen, wie er im letzten Jahr als letzter verbliebener Pelikan um den Margarethensee herum die meiste Zeit des Tages schlief. Eine Ära geht zuende. Erst Cora, die Amazone, und nun Pedro, gute Freunde seit über 30 Jahren.“

„Das sind Erinnerungen aus meiner Kindheit“, schreibt Chris R. und Britta M. erinnert sich: „Der Peli war immer eine besondere Attraktion.“

Ein Erinnerungsstück hat Marion M. von Pedro: „Immerhin hab ich eine Feder von ihm zur Erinnerung, ist 1996 beim Federkleid-Putzen auf der Strecke geblieben und ich durfte sie nehmen“, kommentiert sie.

 
 

EURE FAVORITEN