Anzeige
Essen

„Grubenhelden“ eröffnen neuen Laden in Essen – die Location ist etwas ganz Besonderes!

Die Grubenhelden eröffnen einen neuen Store auf Zollverein.
Foto: Grubenhelden
Anzeige

Essen. Kein Ort könnte wohl passender sein als die Zeche Zollverein für den neuen Store der „Grubenhelden“.

Am heutigen Freitag öffnet das Klamotten-Label aus dem Ruhrpott seinen neuen Laden in Halle 12 auf dem Gelände der Zeche Zollverein - pünktlich am NRW-Tag.

„Die Zeche passt einfach perfekt zu uns. Der neue Store ist der nächste Schritt für uns als Start Up und zeigt die Wertigkeit unserer Klamotten“, freut sich „Grubenhelden“-Geschäftsführer Matthias Bohm.

Essen: „Grubenhelden“ eröffnen neuen Store auf Zeche Zollverein

Der Laden kommt mit 36 Quadratmeter schnuckelig daher. Und natürlich dürfen einige Kult-Objekte nicht fehlen. So steht etwa eine Original-Kauenbank aus dem Bergwerk Prosper Haniel im neuen Store. Außerdem können Kunden ein Stück echte Kohle bestaunen, das aus 1.200 Metern Tiefe von Kumpels symbolisch bis in den neuen Shop der Grubenhelden getragen wurde.

------------------------------------

• Weitere Glückauf-Themen

Warum vom Steinkohle-Bergbau im Revier mehr als nur ein Mythos bleibt

Kumpel-Original aus Oberhausen hat zum Steinkohle-Ausstieg noch einen wichtigen Wunsch

Essener Bergmann über sein schlimmstes Erlebnis auf Prosper Haniel: „Das mach ich hier nicht mit“

-------------------------------------

Seit 2016 ist das Start Up von Matthias Bohm aktiv. Der erste Shop befindet sich in einer Zechen-Siedlung in Gladbeck. Jetzt also der Schritt zur Zeche Zollverein. „Damit verbunden ist auch eine ganz andere Kundschaft, die sich auf Zeche Zollverein aktiv mit der Geschichte beschäftigt - und mit unseren Klamotten dann die Geschichte auch aktiv weiterträgt“, hofft Bohm.

Freude über neuen Standort

T-Shirt, Hemden, Caps oder Zipper für Männer und Frauen sind im Angebot des Modelabels „Grubenhelden“. Aber auch Accessoires und Klamotten für die Kohlenknirpse sind im Angebot.

+++ Grubenhelden: Durch diese Shirts lebt der Mythos der Bergleute im Revier weiter +++

Entsprechend glücklich ist der Geschäftsführer über den neuen Standort. „Ein dickes Dankeschön an die Stiftung. Ich denke, davon profitieren beide Seiten.“

------------------------------------

Auf Kohle geboren ist der Titel unseres Specials zum Ende der Steinkohle-Ära im Ruhrgebiet. Bis zur Schließung der letzten Zeche Ende Dezember berichten wir wöchentlich über alles rund um den Abschied der Bergleute aus dem Revier. Echte Typen, ganz viel Tradition und noch mehr Herz – hier findest du alle Glückauf-Themen in der Übersicht.

-------------------------------------

Auf Kohle geboren

Bohm selbst ist ein Pottkind und auf Kohle geboren. Sein Uropa war Bergmann. Er selbst klopfte nicht auf Geröll, doch er hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit seiner Mode für eine andere Wahrnehmung des Ruhrgebiets zu werben.

„Ohne das Ruhrgebiet würde Deutschland nicht da sein, wo es heute ist“, erzählt Bohm.

Cool und stylisch, aber dabei nicht zu plakativ sein, lautet das Motto für die Mode. „Unseren Klamotten sieht man nicht direkt an, dass sie aus dem Pott kommen“, so der Geschäftsführer.

Anzeige
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.