Essen

Gefährlicher Darmerreger grassiert im Revier: Deshalb solltest du Geflügelfleisch auf keinen Fall waschen

Geflügel solltest du immer durchgaren.
Geflügel solltest du immer durchgaren.
Foto: imago

Essen. Den Namen werden wir uns wohl merken müssen: Campylobacter. Das Bakterium plagt uns auf höchst unappetitliche Weise regelmäßig im Frühling und Sommer, in diesem Jahr aber besonders heftig.

Campylobacter-Bakterien rufen Darmentzündungen hervor, die mit Bauchschmerzen, Fieber und manchmal blutigem Durchfall einhergehen. In diesem Jahr sind bis Mai allein in Essen schon 219 Menschen an einer solchen Infektion erkrankt - im gesamten Jahr 2017 waren es 650.

Campylobacter: Sehr geringe Keimmenge kann Infektion auslösen

Das meldet die Krankenkasse IKK Classic, die Daten des Robert-Koch-Institut ausgewertet hat. „Die tatsächliche Zahl der Infektionen dürfte jedoch noch höher liegen. Eine Campylobacter-Infektion ist zwar meldepflichtig, aber nicht jeder Erkrankte geht zum Arzt und wird getestet“, so IKK-Classic-Sprecher Michael Lobscheid.

Erreger häufig in Geflügelfleisch

Im Vergleich zu anderen Erregern wie etwa Salmonellen, kann schon eine sehr geringe Keimmenge eine Campylobacter-Infektion auslösen. Meist stecken die Bakterien in Geflügelfleisch.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dramatische Zahlen: Immer mehr Kinder rufen beim Essener Jugendamt um Hilfe

Ausgebüxter Zirkus-Elefant spaziert durch Wohnviertel

• Top-News des Tages:

„Das ist echt erschreckend“: Aldi-Kundin blättert durch neuen Prospekt – und macht dem Discounter schwere Vorwürfe

Drei neue Läden im Centro Oberhausen – auf diese Neuheiten kannst du dich schon bald freuen!

-------------------------------------

„In diesem Jahr war das Wetter im April und Mai schon ungewöhnlich warm, so dass man früh in die Grillsaison starten konnte. Und bei der Fußball-WM wird sicherlich auch wieder häufig der Grill angeworfen, darum sollte man auf die notwendige Hygiene achten, um einer unnötigen Erkrankung vorzubeugen“ so Michael Lobscheid.

Bakterien verteilen sich in der ganzen Küche

Doch Vorsicht: Auf keinen Fall sollte man das Fleisch unter fließendem Wasser waschen. Denn durch Spritzwasser verteilen sich die Bakterien in der Küche, gelangen auf Schwämme, Messer und Geschirr.

Besser ist es, das Geflügel nur abzutupfen und gut durchzubraten oder auf dem Grill richtig gar werden zu lassen. Denn das Bakterium wird durch Hitze abgetötet: Das Fleisch sollte mindestens zehn Minuten bei Temperaturen über 70 Grad gegart werden. (pen)

 
 

EURE FAVORITEN