Golf-Fahrer schlugen bei Schlägerei mit Bratpfannen zu

Bei einer Schlägerei holte eine Gruppe plötzlich Bratpfannen aus dem Kofferraum - und schlug damit auch zu.
Bei einer Schlägerei holte eine Gruppe plötzlich Bratpfannen aus dem Kofferraum - und schlug damit auch zu.
Foto: dpa
Bei einer Schlägerei am Berliner Platz in Essen sind am Sonntagmorgen drei Menschen verletzt worden. Eine Gruppe setzte Bratpfannen als Waffe ein.

Essen. Manchmal reicht eine kleine Provokation. Zum Beispiel die geöffnete Autotür eines vorbeifahrenden Golfs, die einen der Passanten touchierte: An der Tankstelle am Berliner Platz wurde das am frühen Sonntagmorgen jedenfalls dem Insassen des VW aus Gelsenkirchen als üble Provokation ausgelegt, berichtet die Polizei. Ein Wort ergab das andere, schon entwickelte sich zwischen den Männern im Golf und den fünf Kontrahenten im Alter von 24 bis 28 Jahren, die gerade aus einer Diskothek kamen und sich an der Tankstelle mit Getränken eindecken wollten, eine zünftige Schlägerei.

Wobei die Gelsenkirchener „Golf-Gruppe“ plötzlich Bratpfannen aus dem Kofferraum holte – und damit auch zuschlug. Einer der Männer habe sogar eine Pistole gezeigt, gaben die „Opfer“ später zu Protokoll. Nach der Schlägerei mussten drei Personen ihre Verletzungen ambulant in einem Krankenhaus behandeln lassen. Bei einem der Beschuldigten konnte tatsächlich eine Druckluftpistole sichergestellt werden. Eine genauerer Befragung aller Beteiligten steht noch aus, so die Polizei, die deshalb den Tathergang als „noch unklar“ bezeichnet. (WAZ)