Anzeige
Essen

Nach brutalem Übergriff auf Essener Polizisten bei Shisha-Bar-Kontrolle: Polizei hat diese dringende Bitte

Die Kontrolle einer Shisha Bar in Essen ist am Freitagabend eskaliert. (Symbolbild)
Foto: Montage: DER WESTEN / dpa
Anzeige

Essen. Nach der brutalen Attacke auf Polizisten im Rahmen einer Shisha-Bar-Kontolle am Freitagabend in Essen ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen.

Diese sollen Teile des Geschehens an der „Buddy Bar“ mit ihren Smartphones gefilmt haben. Zur Beweisaufnahme rufen die Beamten die Zeugen dazu auf, die Handyfilme der Polizei Essen zur Verfügung zu stellen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Maskierte Männer und Ex-Freund stachen mit Messer auf sie ein: Jetzt spricht die schwangere Duisburgerin (17)

Kinder werfen Stein von A-40-Brücke, weil ein Fahrer ihren Wunsch verweigerte

• Top-News des Tages:

Küblböck-Drama: Bohlens Reaktion verärgert viele Fans

Messer-Attacke auf Allee-Center-Parkdeck in Essen: 81-Jähriger sticht Frau nieder

-------------------------------------

17-Jähriger schlägt wild auf Polizistin ein

Die Kontrolle der Essener Polizei war gegen 23:50 Uhr eskaliert, als die Beamten die Personalien eines aufmüpfigen Mannes feststellen wollten. Als der flüchtete, nahm eine Polizistin die Verfolgung auf.

Doch die Beamtin wurde von einem 17-Jährigen gestoppt. Der trat der Polizistin von hinten in die Beine und prügelte anschließend wild auf sie ein. Weitere Polizisten kamen ihrer Kollegin zur Hilfe und wollten den Jugendlichen festnehmen.

Zeugen eilen der Polizei zur Hilfe

Dann kamen weitere fünf Männer hinzu, um die Festnahme zu verhindern. Mit Pfefferspray und Schlagstöcken setzten sich die Beamten zur Wehr und wurden dabei von zwei Zeugen der Tierrettung Essen unterstützt.

Mit vereinten Kräften gelang die Festnahme des 17-Jährigen. Die anderen Männer rannten davon, als weitere Streifenwagen anrückten.

Familienmitglieder bedrohen Polizisten auf der Wache

Später drohte die Situation erneut zu eskalieren. Auf der Wache forderten der Bruder und der Vater des Festgenommen die Freilassung des 17-Jährigen (hier liest du alle Details zu dem Fall).

Mit dem Videomaterial könnte es der Polizei gelingen, die beteiligten Männer zweifelsfrei zu identifizieren. Wenn du etwas an dem Abend im Bereich der „Buddy Bar“ gefilmt hast, melde dich also bitte bei der Essener Polizei. (ak)

Anzeige
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.