Essen

Gelbwesten-Aktion in Essen: Geplantes Treffen bleibt mysteriös

Teilnehmer der „Gilet Jaunes“-Bewegung in Frankreich. Diese kam als Protest gegen zu hohe Spritpreise zustanden.
Teilnehmer der „Gilet Jaunes“-Bewegung in Frankreich. Diese kam als Protest gegen zu hohe Spritpreise zustanden.
Foto: Thierry Le Fouille/SOPA Images

Essen. Am Samstag soll es in der Essener Innenstadt eine Versammlung stattfinden, die an die „Gilet Jaunes“-Bewegung aus Frankreich anknüpfen soll. Das berichtet die WAZ.

Seit Tagen geistert im Internet der Aufruf zu einem Gelbwesten-Aktion in der Essener City . Als Treffpunkt ist die Südseite des Essener Hauptbahnhofs festegelegt worden. Es soll um 11 Uhr losgehen.

Die Gelbwesten-Aktion wurde bei der Stadt Essen bis jetzt nicht angemeldet. Ebenfalls ist unklar, ob das Treffen überhaupt stattfinden wird.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Versuchter Ehrenmord in Essen – unfassbare Anklageschrift enthüllt: Killer-Kommando sollte Mohammad A. (19) foltern und töten

Lidl verkauft wieder günstige Bahntickets – doch es gibt einen Haken

• Top-News des Tages:

Flughafen Düsseldorf: Extrem lange Schlangen, obwohl keine Urlaubszeit ist - das steckt dahinter

Gütersloh: Mädchen (2) erstickt in Kita an Essen – Polizei liegt Obduktionsbericht vor

-------------------------------------

Gelbwesten-Aktion sei ein Werk der rechten Bewegung in Essen

Das Bündnis „Essen stellt sich quer“ spricht nach eigenen Recherchen von einem „Projekt der Rechtsradikalen und Neonazis“.

Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt immer noch, ob es hinter dem Treffen eine politische Botschaft geben soll, um die Gelbwesten-Aktion zur Not unterbinden zu können. (ses)

Den kompletten Bericht kannst du bei der WAZ lesen

 
 

EURE FAVORITEN