Essen

Frau (27) in Kiosk im Essener Südviertel ermordet - Polizei gibt weitere Details bekannt

In Essen wurde in der Nacht zu Mittwoch eine junge Frau (27) in einem Kiosk brutal ermordet.

Beschreibung anzeigen

Essen. Eine 27 Jahre alte Mitarbeiterin eines Kiosk an der Helbingstraße im Essener Südviertel wurde in der Nacht von Dienstag (16.1.) auf Mittwoch (17.1.) ermordet.

Die Polizei sucht weiter nach Zeugen. Gegen 11 Uhr am Mittwoch hatte eine Aushilfe die Frau entdeckt, sämtliche Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Tote Frau (27) in Essener Kiosk: Jetzt ist klar - Sie wurde brutal umgebracht

Frau (53) tot in Essener Wohnung gefunden: Dringend Tatverdächtiger (24) muss in die Psychiatrie

-------------------------------------

Die Polizei gab nun weitere Details bekannt. So gehen die Beamten davon aus, dass die Frau in der Nacht auf Mittwoch (17. Januar) gegen 0:30 Uhr zuletzt lebend gesehen wurde. Nach der Obduktion war klar: Die Frau wurde ermordet, ihr Kopf weise Verletzungen auf, bestätigte die Polizei.

Das Motiv der Tat ist noch vollkommen unklar.

Polizei sucht Zeugen der Tat

Für die Nachbarn im Haus war die Frau lebensfroh und freundlich. Aber man kannte sich kaum, sagen Nachbarn.

Am Donnerstagmorgen nahmen die Kripo und die Spurensicherung ihre Arbeit auf.

Trotzdem ist die Polizei auf Zeugenhinweise angewiesen. Vor allem Zeugen, die die Frau an dem Abend noch lebend gesehen haben oder denen andere Personen an dem Kiosk aufgefallen sind, sollen sich dringend bei der Polizei melden.

Hast du etwas gesehen oder gehört? Dann melde dich schnellstmöglich bei der Polizei unter 0201/8290.

 
 

EURE FAVORITEN