Essen

Fernando (7) irrt alleine im Limbecker Platz herum: Seine Angehörigen melden sich 18 Stunden lang nicht

Fernando wurde alleine umherirrend im Limbecker Platz gefunden. (Symbolbild)
Fernando wurde alleine umherirrend im Limbecker Platz gefunden. (Symbolbild)
Foto: Britta Pedersen / dpa

Essen. Am Donnerstagabend irrte ein Junge (7) alleine im Limbecker Platz umher. Nachdem Passanten auf ihn aufmerksam wurden, riefen sie die Polizei, da der Junge offensichtlich ohne Angehörige war.

Die Polizei nahm den Jungen namens Fernando in ihre Obhut.

------------------------------------

• Mehr Themen:

BVB-Schock! Hört Sportdirektor Michael Zorc bei Borussia Dortmund auf?

Der Sommer naht in riesigen Schritten: Bis zu 25 Grad am Wochenende

• Top-News des Tages:

Staatsanwaltschaft will Carles Puigdemont abschieben

Gelbe Gefahr für FC Schalke 04: Warum die Königsblauen vor dem Derby so sehr aufpassen müssen

-------------------------------------

Mehrere Stunden sagte der rumänische Junge, der die Fragen der Polizei offenbar nicht verstand, nur seinen Namen. Auch ein Dolmetscher konnte nicht helfen.

Nach 18 Stunden hatte die Polizei nach eigenen Angaben dann seine Identität geklärt und Angehörige gefunden.

Polizei ermittelt warum es so lange dauerte, bis Eltern sich meldeten

Nun wird ermittelt, wieso es so lange dauerte, bis sich seine Eltern meldeten.

Der Junge ist in sicherer Obhut untergebracht, so die Polizei. (fb)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN