Fans von Rot-Weiss Essen feiern Wiederaufstieg in die Regionalliga-West

Marcus Schymiczek
Fans feiern die Rückkehr von Rot-Weiss Essen in die Regionalliga-West. Zuvor siegte die Mannschaft 2:1 gegen die Sportfreunde Siegen.
Fans feiern die Rückkehr von Rot-Weiss Essen in die Regionalliga-West. Zuvor siegte die Mannschaft 2:1 gegen die Sportfreunde Siegen.
Mehrere hundert Fans des Fußballvereins Rot-Weiss Essen feierten am späten Abend vor dem Georg-Melches-Stadion die Rückkehr des Traditionsvereins in die Regionalliga-West. Die Mannschaft siegte zuvor 2:1 gegen die Sportfreunde Siegen.

Essen. Mit einem 2:1 Sieg bei den Sportfreunden Siegen hatte das Team von Trainer Waldemar Wrobel den Wiederaufstieg perfekt gemacht. Als der Mannschaftsbus um kurz vor Mitternacht auf der Hafenstraße auftauchte, gab es kein Halten mehr. Mit Sprechchören, Böllern und Feuerwerksraketen feierten die Fans ihre Mannschaft, die sich kurz darauf mit dem Trainer-Team auf einem der Treppenaufgänge zur Ost-Kurve zeigte und der Menge zujubelte. Als es von dort „Lothar auf die Stange“ schallte, ließ sich der in die Jahre gekommene Kult-Fan Lothar Dohr nicht lange bitten und gab noch einmal den „Schreck vom Niederrhein“. Wann durften die Fans das zuletzt erleben?

„Es ist immer wieder schön“

Jubelnder RWE in Siegen
Jubelnder RWE in Siegen
Revisport

„Das sind Höhepunkte, die muss man mitnehmen“, sagte Norbert Honermann aus Frintrop, der das Spektakel mit seinem Sohn Pascal von der Hafenstraße aus verfolgte. Als Sechsjähriger stand Honermann schon mit seinem Vater auf der Westkurve. Mittlerweile ist er 50. Elf Abstiege und diverse Aufstiege hat er erlebt. Da wollte er sich diesen nicht entgehen lassen. „Es ist immer wieder schön.“ Wer konnte nach Insolvenz und Zwangsabstieg des Traditionsvereins damit rechnen? Wie heißt es so treffend auf den eilig gedruckten Aufstiegs-Shirts, die am Fan-Mobil reißenden Absatz fanden: „Auferstanden in Ruinen!“ RWE ist wieder da in Liga 4.