Essen

Familienstreit im Essener Norden: Die Polizei rückt mit Hundertschaft an

Die Polizei rückte mit einer Hundertschaft an.
Die Polizei rückte mit einer Hundertschaft an.
Foto: Horst Galuschka / imago/Horst Galuschka

Essen. Zu einer angeblichen größeren Schlägerei zwischen türkischen und arabischen Familien wurde die Polizei am Mittwochabend nach Karnap im Essener Norden gerufen. Anwohner meldeten die Auseinandersetzung.

Sofort eilte ein Großaufgebot der Polizei zur Karnaper Straße. Zur Unterstützung hatten die Beamten noch eine Hundertschaft angefordert.

Doch keine Schlägerei?

Doch als die Einsatzkräfte in Karnap eintrafen, entdeckten sie zwar mehrere junge Personen zwischen 17 und 30 Jahren. Eine Schlägerei fanden sie aber nicht vor.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schockierendes Video: Priester schlägt Baby, weil es nicht aufhört zu schreien

Hagen: Chat-Nachricht eines 15-jährigen Schülers löst Großeinsatz aus

• Top-News des Tages:

„Sie hat es deutlich genossen“: Urteil im Tinder-Vergewaltigungsprozess in Münster steht fest

Syrisches Flüchtlingsmädchen immer noch vermisst? Wo ist die 13-jährige Saja?

-------------------------------------

Niemand wurde verletzt

Auch sei niemand der Betroffenen verletzt gewesen. Doch angespannt sei die Lage definitiv gewesen, teilte die Polizei mit und griff sofort ein, um die Auseinandersetzung im Keim zu ersticken.

Was war der Grund des Streits?

Warum die Familien in Streit gerieten? Dazu wollte sich keiner der Beteiligten äußern. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen