Fahrt mit der U-Bahn 17 endet in Essen mit Messerstich ins Gesicht

Ein Mann ist wegen seiner provozierenden Blicken mit dem Messer im Gesicht verletzt worden.
Ein Mann ist wegen seiner provozierenden Blicken mit dem Messer im Gesicht verletzt worden.
Foto: WAZ FotoPool
Nach einer zunächst verbal ausgetragenen Auseinandersetzung in einer Bahn der Linie U 17 ist ein 38-jähriger Mann von einem unbekannten Täter mit einem Messer im Gesicht verletzt worden. Der Streit ereignete sich in der U-Bahn-Ebene des Berliner Platzes. Angeblich hat der Mann den etwa 15-jährigen Täter zuvor mit Blicken provoziert.

Essen. Während einer U-Bahn-Fahrt mit der Linie 17 am Dienstagabend gegen 21 Uhr soll ein 38-jähriger Essener einen jungen Mann angeblich mit Blicken provoziert haben. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung trafen beide auf der U-Bahn-Ebene des Berliner Platzes wieder aufeinander. Erneut kam es zum Streit, in dessen Verlauf der Jüngere den 38-Jährigen mit einem Messer an der rechten Gesichtshälfte verletzte. Die Wunde des Mannes musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der Täter konnte flüchten. Er soll etwa 15 Jahre alt gewesen sein und trug ein weißes bis hellgraues T-Shirt und eine blaue Jeans mit einer Bluejeans bekleidet. Die kurzen schwarzen Haare waren seitlich geschoren und hochgegelt.

Hinweise an die Polizei Essen unter 0201 / 8290.