Essens Poetry-Slam-Szene im Beton-Salon

Der „Beton Salon“ öffnet sich für Poetry Slam: Die Open-Air-Bühne, die die Allbau AG errichtet hat, um ihre Großbaustelle „Kastanienhöfe” in der Nordstadt für insgesamt zwei Jahre mit Kunstprojekten zu begleiten, hat am 12. September den amtierenden deutschsprachigen Poetry-Slam-Meister Jan Philipp Zymny zu Gast. Sein größter Erfolg ist nach eigenen Angaben, die Einladung zum RTL Comedy Grand Prix abgelehnt zu haben. Außerdem zu Gast sind die Essener NRW-Meisterin Sandra Da Vina sowie Sushi da Slamfish, Moderator des Essener Heldenslams, Jay Nightwind, der Essener Campus-Slam-Moderator Björn Gögge und Frank Klötgen, Moderator des Grend Slams im Steeler Grend Kulturzentrum, mit welchem die Allbau diese Veranstaltung auch auf die Beine gestellt hat. Beim Poetry-Slam performen meist junge Meister der Dichtkunst ihre eigenen Texte – das Publikum oder eine Jury bestimmt den Besten des Abends. Im Grend Kulturzentrum finden seit zehn Jahren Grend-Slam-Revues ohne Wettbewerbscharakter statt. Beginn des Salon-Beton-Poetry-Slam ist 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

 
 

EURE FAVORITEN