Essen

Essener Taucher finden eine scharfe Weltkriegs-Granate in der Ruhr

Diese explosionsfähige Mörsergranate trieb in der Ruhr.
Diese explosionsfähige Mörsergranate trieb in der Ruhr.
Foto: Justin Brosch

Essen. Da wurden die Augen hinter der Taucherbrille groß: Sporttaucher bei einem Tauchgang in der Ruhr eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.

Auf Höhe der Kurt-Schumacher-Brücke fanden sie das Relikt aus Kriegszeiten und alarmierten die Feuerwehr.

Die zogen – ebenfalls durch einen Taucher – die britische Mörsergranate aus dem Fluss. Und siehe da: Die Granate war sogar noch scharf. Ein Feuerwehrsprecher bestätigte, dass sie noch explosionsfähig und damit gefährlich war.

Die Granate war dabei nicht der einzige Fund. Daneben lag auch noch Gewehrmunition.

(dso)

Mehr News aus Essen:

Erneute Verstöße bei Lebertransplantationen am Essener Uniklinikum?

Schießerei in Oer-Erkenschwick: Haftbefehl gegen „Hamad 45“ – bald Öffentlichkeitsfahndung gegen den Essener Rapper?

Du bist ein echtes DJ-Talent? Dann mach mit beim Parooka-DJ-Contest

 

EURE FAVORITEN