Essener Polizei sucht mit Fotos nach einem Spielhallenräuber

Foto: WAZ FotoPool
Ein bisher Unbekannter hat in Essen eine Spielhalle überfallen, den Angestellten mit einer Brechstange bedroht und dann mit Pfefferspray verletzt.

Essen.. Die Essener Polizei fahndet mit Fotos nach einem Spielhallenräuber, der am Mittwochmorgen einen Angestellten einer Spielhalle auf der Hindenburgstraße mit Pfefferspray verletzt hat. Der Täter ist geflüchtet.

Der Unbekannte kam gegen 7.30 Uhr in die Spielhalle und spielte an einem der Automaten. Wenig später bedrohte er den Mitarbeiter mit einer schwarzen Brechstange. Dann sprühte er ihm laut Polizei vermutlich Reizgas in das Gesicht. Das Opfer (57) flüchtete nach unten. Anschließend brach der Täter mehrere Spielautomaten auf und verschwand mit Bargeld in unbekannte Richtung. Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen war bisher ergebnislos.

Polizei sucht Zeugen

Der Flüchtige ist zirka 1,78 Meter groß und hat eine normale Statur. Er trug einen dunklen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem grau-beigen Käppi, einem schwarzen Kapuzenshirt, einer blauen Jeans mit leichten Auswaschungen im vorderen Bereich, dazu schwarze Schuhe. Er hatte zudem einen grau-beigen Rucksack bei sich und humpelte mit dem rechten Bein.

Das Kriminalkommissariat 31 sucht jetzt Zeugen, die Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort des abgebildeten Mannes machen können. Die Ermittler weisen darauf hin, dass verdächtige Beobachtungen, die Passanten oder Anwohner zur Tatzeit gemacht haben, ihnen bei der Fahndung helfen könnten. Hinweise bitte an die Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201/829-0.

EURE FAVORITEN