Essen

Essener Konzerne und Start-Ups vernetzen sich

Beyond Conventions: Botential gewinnt StartUp Preis

Bei „Beyond Conventions“ prämierte Funke Medien NRW das StartUp Botential für ihre Chatbot-Idee.

Beschreibung anzeigen

Essen. „Beyond Conventions“ – „Abseits von Gewohnheiten“ lautete der Titel eines neuen Formats, das Essener Konzerne mit Startup-Unternehmen aus der ganzen Welt verbindet, um digitale Herausforderungen zu bewältigen.

Die Veranstaltung fand Dienstag und Mittwoch auf dem Campus von thyssenkrupp in Essen statt. Mit dabei: thyssenkrupp, Open Grid Europe, Schacht One (Haniel), innogy und FUNKE Medien NRW (u.a. DERWESTEN, WAZ).

In den vergangenen Monaten hatten sich über 200 Startups aus mehr als 10 Ländern mit ihren Ideen beworben. Die 38 besten Bewerber wurden nun zum abschließenden Pitch-Event in Essen eingeladen und können den Entscheidern der Konzerne persönlich gegenübertreten und diese von ihrem individuellen Lösungsansatz überzeugen.

Warum suchen die Konzerne gerade die Unterstützung bei Startups?

„Startups zeichnen sich durch Agilität und frische Ideen aus, damit prägen sie den rasanten Wandel im Digitalbereich fundamental“, so Matthias Körner, Geschäftsführer von FUNKE MEDIEN NRW.

In einem Konzern stehe zunächst das Tagesgeschäft im Vordergrund und nehme den Großteil der Ressourcen in Anspruch, „sodass wir uns der Entwicklung neuer Ideen leider häufig nicht mit der Intensität widmen können, wie wir es gerne möchten.

In diesem Bereich können wir einiges von Startups lernen und mit deren Hilfe unsere ambitionierten Ziele im Digitalbereich weiter vorantreiben“, erklärt Körner über den Hintergrund von „Beyond Conventions“. „Wir möchten insbesondere neue Formen der Kommunikation für unsere Kunden aufbauen und beispielsweise Anwendungen für Sprachassistenten wie Siri oder Alexa entwickeln. Auf diesem Weg sehen wir zusätzlich das Potential neue Zielgruppen zu erschließen.“

 
 

EURE FAVORITEN