Essen

Essener Kassiererin will vor Feierabend nur noch kurz das Geld in den Tresor schließen – plötzlich hat sie eine Pistole im Gesicht

Bewaffnet stürmten die Täter einen Supermarkt in Essen-Überruhr.
Bewaffnet stürmten die Täter einen Supermarkt in Essen-Überruhr.
Foto: imago
  • Hinterhältiger Überfall auf einen Supermarkt in Essen-Überruhr
  • Zwei maskierte Männer ließen sich einschließen
  • Dann bedrohten sie die Kassiererinnen mit Messer und Pistole

Essen. Am Freitagabend wurde in Essen-Überruhr ein Supermarkt auf hinterhältige Weise ausgeraubt.

Zwei Männer ließen sich bei Ladenschluss unbemerkt einschließen. Sie versteckten sich im Supermarkt und warteten, bis eine Mitarbeiterin die Einnahmen in den Tresor schließen will.

Maskierte Täter drohten mit Pistole und Messer

Dann schlugen die beiden Räuber zu: Mit einer Pistole und einem Messer stürmten sie das Büro und bedrohten die beiden Mitarbeiterinnen.

Sie ließen die Frauen das Geld in eine mitgebrachte blaue Sporttasche füllen. Als die maskierten Täter die Kohle hatten, rissen sie die Telefone aus den Stationen und flüchteten in unterschiedliche Richtungen.

Unglaublich: Das ganze passierte wenige Meter von einer Polizeiwache entfernt.

Hast du Hinweise?

Täter 1 wird so beschrieben: männlich, circa 28-30 Jahre alt, 170-175 cm groß, schlank, blaue Augen, Osteuropäer ohne Akzent, bekleidet mit einer blauen Jeans, schwarze Oberbekleidung.

Der zweite Täter war circa 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, Osteuropäer mit Akzent, dunkelblaue Jeans, dunkelgrüne Steppjacke.

(dso)

Auch spannend:

„Es gibt keinen deutschen Staat!“ Lehrer an Essener Berufskolleg lehrt Reichsbürger-Ansichten - die Schule kann nichts unternehmen

Essener Demonstrationszug gegen die AfD: Es kamen weniger Menschen als erwartet

Mit zwei Haftbefehlen und Ecstasy in der Tasche – Straftäter läuft Polizei im Essener Hauptbahnhof in die Arme

 
 

EURE FAVORITEN