Essen

Essener Hbf: Zwei Mädchen im Bus belästigt - ihre Helfer wurden später selbst angegriffen

Die Bundespolizei nahm die beiden jungen Männer fest.
Die Bundespolizei nahm die beiden jungen Männer fest.
Foto: dpa/Uli Deck
Was wir bereits wissen
  • Zwei Männer belästigten zwei junge Mädchen im Bus
  • Zwei Bekannte, die zufällig auch im Bus waren, halfen den Mädchen
  • Nachdem sie am Essener Hbf ausgestiegen waren, gingen die Männer auf sie los

Essen. Am frühen Samstagmorgen zeigten zwei junge Männer im Bus Zivilcourage - und wurden selbst angegriffen. Das berichtete die Bundespolizei am Montag.

Samstagmorgen, 6 Uhr: In einem Bus von Oberhausen nach Essen wurden zwei Mädchen, eins davon 17, von zwei jungen Männern obszön beschimpft und beleidigt. Zeugen bestätigten das.

Zwei Bekannte (17, 21) der Mädchen befanden sich ebenfalls im Bus. Sie gingen dazwischen.

Festnahme am Hauptbahnhof

Nachdem die beiden Männer am Essener Busbahnhof ausgestiegen waren, gingen die Brutalos auf die beiden jungen Männer los und schlugen zu. Der 17- und der 21-Jähriger alarmierten daraufhin die Polizei.

Die Bundespolizei nahm sie noch am Hauptbahnhof fest. Sie bestritten sowohl die Belästigung der Mädchen als auch die Schläge.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Mehr aus Essen:

Deshalb hing das Polizei-Flatterband an der Sparkasse in Essen-Borbeck

Du bist Student? Bald musst du dir dein Lernmaterial vielleicht ausleihen

(mto)

 
 

EURE FAVORITEN