Essen

Essener Feuerwehr im Dauereinsatz: Bus steht auf Kreuzung lichterloh in Flammen

Der Bus brannte völlig aus.
Der Bus brannte völlig aus.
Foto: Foto: Alexander Scherrer

Essen. Nächster Einsatz für die Essener Feuerwehr am Montagmittag. Während bereits viele Einsatzkräfte wegen des Bombenfunds im Essener Südviertel gebunden sind, erreichte die Feuerwehr gegen 13:11 Uhr der nächste Notruf.

Ein Linienbus stehe in Flammen. Sofort eilten die Rettungskräfte zur Kreuzung Schultenweg / Sachsenring. Das Dach auf der Rückseite des Busses stand lichterloh in Flammen. Der Rauch breitete sich im gesamten Bus aus. Um das Feuer zu löschen sperrten die Einsatzkräfte den Bereich rund um den Schultenweg weiträumig ab.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Bombenfund im Essener Südviertel: 8000 Menschen betroffen!

Medikamenten-Prozess gegen Skandal-Apotheker: Opfer sprechen von „Massenmord“

Erster Schnee im Sauerland – so herrlich wird das Wetter im Ruhrgebiet in dieser Woche

-------------------------------------

Warum der Linienbus Feuer gefangen hatte, kann die Feuerwehr zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht beantworten. Laut Essener Polizei konnten die Flammen mittlerweile gelöscht werden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Weil die Einsatzstelle noch geräumt werden muss, musst du auch am Nachmittag noch mit Behinderungen im Straßenverkehr in dem Bereich Schultenweg, Sachsenring und Philosophenweg rechnen.

(ak)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN