Essen

Essener Demonstrationszug gegen die AfD: Es kamen weniger Menschen als erwartet

Am Samstag gab es gegen die AfD eine Demo. Sie begann um 11 Uhr an der Messe Essen. (Archivbild)
Am Samstag gab es gegen die AfD eine Demo. Sie begann um 11 Uhr an der Messe Essen. (Archivbild)
Foto: imago
  • Die AfD hält dieses Wochenende ihre Landeswahl-Versammlung in Essen ab
  • Am Samstag gab es einen Demonstrationszug gegen die AfD
  • Weniger als die erwarteten 500 Menschen liefen mit

Essen. Am Samstag und Sonntag findet im Congresscenter der Messe Essen die Landeswahl-Versammlung der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) statt.

Das Bündnis Essen (ESSQ) führte am Samstag aus Protest einen Demonstrationszug von Rüttenscheid bis in die Essener Innenstadt durch.

Weniger Demonstranten als angemeldet

Um 11 Uhr trafen sich die Demonstranten am Messegelände Essen und marschierten ohne Zwischenfälle zum Willy-Brandt-Platz, wo auch die Endkundgebung stattfand.

Die Veranstalter rechneten mit circa 500 Demonstranten. Die Polizei teilte auf Nachfrage von DER WESTEN jedoch mit, dass die Zahl der Demonstranten bei Beginn geringer gewesen sei.

(jgi)

Auch interessant:

AfD-Versammlung und Gegen-Demo am Samstag in Essen: Polizei rechnet mit Verkehrschaos

Unglaublich brutal! Räuber fesseln und knebeln Essener Seniorin (74) in ihrer eigenen Wohnung

Neue Erkenntnisse im Tempelbomberprozess: Plante Tolga I. einen Anschlag auf den Limbecker Platz?

 
 

EURE FAVORITEN