Essen

Essener beschweren sich über Hubschrauber in der Nacht - und nerven die 110 mit sinnlosen Fragen

Nicht selten muss die Polizei Nachts mit Helikoptern ausrücken.
Nicht selten muss die Polizei Nachts mit Helikoptern ausrücken.
Foto: imago/fotoimedia
  • In Essen beschweren sich viele über nächtlichen Krach durch Hubschrauber
  • Die Polizei hat dafür wenig Verständnis
  • Deshalb stellte sie jetzt auf Facebook klar: „Wir fliegen nicht zum Spaß“

Essen. Immer mehr Leute beschweren sich über nächtlichen Krach durch Hubschrauber-Einsätze.

Das hat die Polizei Essen am Montag in einem Facebook-Posting berichtet.

„Wir fliegen nicht zum Spaß“

Dabei kann man sich durchaus vorstellen: Flugstunden sind es wohl kaum, die bei der Polizei um 2 Uhr in der Nacht stattfinden.

Die Essener Polizei findet in ihrem Posting deshalb klare Worte: „Wir fliegen nicht zum Spaß!“

Für Fragen und Beschwerden nicht den Notruf nutzen

„Wenn unsere Helikopter eingesetzt werden, handelt es sich IMMER um Notfälle. Ob es ein gesuchter Straftäter ist oder eine hilfsbedürftige Person, es ist notwendig“, heißt es auf Facebook weiter.

Außerdem weist die Polizei Essen darauf hin, dass der Notruf 110 nicht für Beschwerden über nächtlichen Krach oder neugierige Fragen zu laufenden Einsätzen da ist.

Auch spannend:

Essener Hbf: Zwei Mädchen im Bus belästigt - ihre Helfer wurden später selbst angegriffen

So schön war die weihnachtliche Bescherung im Mülheimer Tierheim - die Bilder

Deshalb hing das Polizei-Flatterband an der Sparkasse in Essen-Borbeck

 
 

EURE FAVORITEN