Essener (48) nachts im Westviertel brutal überfallen

Nächtlicher Polizeieinsatz im Essener Westviertel.
Nächtlicher Polizeieinsatz im Essener Westviertel.
Foto: Archiv/Ingo Otto/Funke Foto Services
Zwei Unbekannte haben Freitagnacht einen Mann im Essener Westviertel brutal überfallen. Sie traten ihn zu Boden und raubten seinen Rucksack.

Essen. Ein 48 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai von zwei Männern auf der Hoffnungstraße im Westviertel beraubt worden.

Kurz vor dem Eingang des Männerwohnheims hatten ihn gegen 1 Uhr die zwei Männer angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Als der 48-Jährige nach einem kurzen Gespräch weitergehen wollte, wurde er durch einen Tritt in den Rücken zu Boden geworfen. Er musste danach im Krankenhaus behandelt werden.

Die Täter entrissen ihm seinen Rucksack und flüchteten. Die ungefähre Täterbeschreibung:

  • 20 bis 25 Jahre
  • dunkle Haare
  • dunkle Kleidung

Hinweise nimmt die Essener Polizei entgegen unter: 0201/8290.

 
 

EURE FAVORITEN