Essen

„Das Zeitalter der Kohle“: Auf Zeche Zollverein kannst du dich vom Steinkohlen-Bergbau verabschieden

Ausstellung auf Zeche Zollverein

Auf Zeche Zollverein gibt es eine Ausstellung zum Kohlebergbau. Die letzte Zeche im Ruhrgebiet schließt in 2018.

Auf Zeche Zollverein gibt es eine Ausstellung zum Kohlebergbau. Die letzte Zeche im Ruhrgebiet schließt in 2018.

Beschreibung anzeigen
  • In diesem Jahr wird die letzte Zeche geschlossen
  • Deswegen gibt es eine Ausstellung zur Geschichte der Steinkohle
  • Sie findet auf Zeche Zollverein statt

Essen. Die Zeit des Kohlebergbaus neigt sich dem Ende zu, die letzte Zeche im Pott macht dieses Jahr zu. Damit geht eine Ära zu Ende, die das Ruhrgebiet geprägt und ausgemacht hat, wie keine andere.

Zu Ehren des Kohlebergbaus haben sich das Ruhrmuseum und Bergbaumuseum zusammen getan und die Ausstellung „Das Zeitalter der Kohle Eine europäische Geschichte“ auf Zeche Zollverein in Essen organisiert.

------------------------------------

Auf Kohle geboren ist der Titel unseres Specials zum Ende der Steinkohle-Ära im Ruhrgebiet. Bis zur Schließung der letzten Zeche Ende Dezember berichten wir wöchentlich über alles rund um den Abschied der Bergleute aus dem Revier. Echte Typen, ganz viel Tradition und noch mehr Herz – hier findest du alle Glückauf-Themen in der Übersicht.

Steiger, Bumser, Weiberarsch: Kannst du die Sprache der Bergmänner?

Warum vom Steinkohle-Bergbau im Revier mehr als nur ein Mythos bleibt

Essener Bergmann über sein schlimmstes Erlebnis auf Prosper Haniel: „Das mach ich hier nicht mit“

-------------------------------------

Einstieg in die Ausstellung wird spektakulär

Für die Besucher wird bereits der Einstieg in die Ausstellung spektakulär: ­­­­Über eine Standseilbahn der alten Kokerei geht es aus 30 Metern Höhe durch den Kohlebunker über drei Ebenen nach unten zur Ausstellung.

Draußen haben Künstler über mehrere Wochen mit Hilfe von Industriekletterern imposante Kunstwerke aufgehangen. Und drinnen kannst du dich auf Installationen und eindrucksvolle Exponate aus den Jahrhunderten der Bergbau-Geschichte freuen.

Neben der Hauptausstellung gibt es auch zahlreiche Vorträge, Kinovorstellungen und vieles mehr. Komm vorbei und nimm noch bis zum 11. November Abschied vom Kohlebergbau im Revier. Der Eintritt kostet dich 10 Euro. (fb/ak)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen