Essen

Essener (56) in Wohnung niedergestochen - das sind die neuesten Details zu der tödlichen Tat

Polizisten durchsuchen Müllcontainer un überprüfen Grundstücke in der Schmemannstraße.
Polizisten durchsuchen Müllcontainer un überprüfen Grundstücke in der Schmemannstraße.
Foto: Rene Anhuth/ANC-NEWS

Essen. Am Donnerstagabend entdeckte die Polizei einen toten Mann in einer Wohnung in Essen-Altenessen. Kurz darauf nahm die Polizei zwei verdächtige Männer in der Nähe der Dachgeschosswohnung an der Schmemannstraße fest.

56-jähriger wurde niedergestochen

Die Essener Staatsanwaltschaft und Polizei haben nun neue Informationen veröffentlicht: Bei dem Opfer handelt es sich um einen 56 Jahre alten Mann, der niedergestochen wurde. „Der in Essen wohnende Verstorbene starb infolge des massiven Blutverlustes“, heißt es in der Meldung.

22-Jähriger gesteht Tat

Einer der beiden Männer, die die Polizei in der Nähe des Tatortes festgenommen hat, ist dringend tatverdächtig das Opfer getötet zu haben. Laut dem Leiter der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Ralf Menkhorst, gestand der 22 Jahre alte Mann, polnischer Abstammung in seiner ersten Vernehmung die Tat.

Der Mann saß noch bis vor wenigen Tagen eine Haftstrafe ab und hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nachbarn des getöteten Mannes in Essen: „Er blieb lieber für sich. Sein Sohn kam ihn oft besuchen.“

Nachbarn des getöteten Mannes in Essen: „Er blieb lieber für sich. Sein Sohn kam ihn oft besuchen.“

• Top-News des Tages:

Polizisten finden toten Mann in Essen - kurz darauf entdecken sie die Tatverdächtigen

Horror-Unfall in Duisburg: Motorradfahrer (19) stirbt nach Überholmanöver

-------------------------------------

Tatverdächtigte wollten möglicherweise Spuren verwischen

Auch der mit ihm, nach der erfolglosen Flucht festgenommene 46-jährige Pole, hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland.

Möglicherweise überraschten die anwesenden Polizisten am Donnerstagabend, die zum Tatort zurückkehrenden Beschuldigten. Offenbar planten sie, Spuren zu verwischen und die Wohnung in Brand zu setzen.

Der festgenommene 22-Jährige wurden heute Nachmittag wegen Totschlags vor den Haftrichter geführt. Außerdem wird die die genaue Beteiligung des festgenommenen 46-jährigen Polen geprüft.

Polizei sucht 54-jährigen Wohnungsmieter

Unklar ist zurzeit noch der Aufenthalt des 54 Jahre alten Wohnungsmieters, der dringend aufgefordert wird, sich bei der Polizei in Essen zu melden. (jgi)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN