Essen

Wilde Schlägerei bei McDonalds in Essen – Männer setzen Gegenstände brutal gegeneinander ein

Im Essener Hauptbahnhof ist ein Streit eskaliert.
Im Essener Hauptbahnhof ist ein Streit eskaliert.
Foto: Foto: Socrates Tassos / Funke Foto Services

Essen. Ein Streit ist in der Nacht zum Samstag im Essener Hauptbahnhof eskaliert. Fünf junge Männer gerieten aneinander – und rissen sich bei der Schlägerei alles in die Hände, was nicht niet- und nagelfest war.

Schlägerei in Essen eskaliert: Mülleimer und Stühle eingesetzt

Der Streit hatte in der Halle des Essener Hauptbahnhofs seinen Anfang genommen. Die Auseinandersetzung zwischen den fünf Personen eskalierte schnell.

Das Duo im Alter von 22 und 23 Jahren griff die drei anderen Männer an. Alle Beteiligten gingen mit Mülleimern und Stühlen aufeinander los.

Schlägerei im McDonalds fortgesetzt

Gegen 2 Uhr verlagerte sich die Schlägerei in den McDonalds, wo sie sich einen Faustkampf lieferten. Sowohl der 22- als auch der 23-Jährige, die der Polizei bereits wegen verschiedener Raubdelikte bekannt sind, schlugen auf die drei jungen Männer ein.

-------------------------

Mehr Themen:

Ehrenmord-Prozess in Essen: Dieser Fehler hat erhebliche Folgen

Gruppenvergewaltigungen im Ruhrgebiet: Drei der fünf Verurteilten sind wieder auf freiem Fuß – das ist der Grund

„Tatort“ in der ARD: Essener Schauspielerin Florence Kasumba über ihren Hintern: „Ich dachte, mit mir würde etwas nicht stimmen“

-------------------------

Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet

Bundespolizisten beendeten den Streit zwischen den beiden Gruppen, die sich gegenseitig im Gesicht und am Körper verletzt hatten. Die beiden Angreifer sind polizeibekannt. Gegen sie leiteten die Beamten ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

 
 

EURE FAVORITEN