Essen

Weihnachtsmarkt Essen: Öffnungszeiten und Glühweinpreise – hier gibt es alle Infos

Der Weihnachtsmarkt auf dem Kennedyplatz in Essen. (Archivbild)
Der Weihnachtsmarkt auf dem Kennedyplatz in Essen. (Archivbild)
Foto: Stefan Arend / Funke Foto Services

Essen. Am 15. November ist es wieder soweit: Das Lichtermeer über dem Kennedyplatz in Essen erleuchtet und der Weihnachtsmarkt wird eröffnet. Bis zum 23. Dezember dauert er dieses Jahr an, ganze fünf Wochen hast du also Zeit, darüber zu schlendern.

Hier gibt es für dich die wichtigsten Infos, um den Weihnachtsmarkt Essen in vollen Zügen genießen zu können.

Das Wichtigste zuerst: die Öffnungszeiten

  • 15.11. bis 23.12.2019
  • Freitag und Samstag: 11 - 22 Uhr
  • Sonntag bis Donnerstag: 11 - 21 Uhr
  • Volkstrauertag (17.11.): 14 - 21 Uhr
  • Totensonntag (24.11.): geschlossen
  • verkaufsoffener Sonntag 15. Dezember: Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet

Mittelaltermarkt auch 2019 dabei

Der Weihnachtsmarkt Essen erstreckt sich vom Willy-Brandt-Platz am Hauptbahnhof bis zum Kennedyplatz hinunter und von da aus bis zur Rathaus Galerie. Und die Besonderheit: Wenn du nach dem Kinderkarussell vor der Rathaus Galerie links abbiegst, gelangst du zum Mittelaltermarkt.

>>> Weihnachtsmarkt: Aus für die Peru-Kartoffel

Dort kannst du goldenen Met, rotes Drachenblut und natürlich auch normalen Glühwein trinken. Aber auch Felle, Seifen und Räucherwaren kannst du hier kaufen. Zudem gibt es jeden Samstag ab 16 Uhr und jeden Sonntag ab 17 Uhr mittelalterliche Live-Musik. Einen Besuch ist der Mittelaltermarkt definitiv wert.

Neuheiten auf dem Weihnachtsmarkt Essen 2019

  • Jeden Mittwoch ist Kindertag. Das bedeutet, dass es an vielen Karussells und Ständen spezielle Rabbate für die Kleinen gibt. Teilnehmende Stände sind an dem Kindertag-Aufkleber zu erkennen
  • Das X-Mas-Ticket Ruhr: Es kostet 19,90 Euro und bringt dich einen Tag lang durch das gesamte VRR-Gebiet. Zudem gibt es 15 Verzehrgutscheine im Wert von jeweils 1 Euro, die du auf dem Weihnachtsmarkt Essen oder auch in Duisburg oder Dortmund einlösen kannst

Nicht neu, aber dafür jedes Jahr beliebt

  • Dienstag ist Studententag. Das bedeutet, dass Studenten mit ihrem Uni-Ausweis an ausgewählten Hütten und Ständen Rabatte kriegen. Wer mitmacht, erkennst du schnell an einem Zettel, Aufkleber oder ähnlichem. An vielen Ständen gibt es dann 50 Cent Rabatt
  • Jeden Montag ist „Pink Monday“ von 19 bis 21 Uhr. Die Reihe wird von Ruhrpride und Zum Ritter speziell für Schwule und Lesben veranstaltet, willkommen sind aber natürlich auch Heterosexuelle. Am Feuerwald auf dem Kardinal-Hengsbach-Platz gibt es Live-Musik und Drag-Queens treten auf. An sechs Montagen findet der „Pink Monday“ statt, der letzte am 23. Dezember

>>> Dortmund: Weihnachtsmarkt hat einen neuen Namen – SO heißt er ab sofort

Wie jedes Jahr rät die Stadt Essen dazu, das Auto stehen zu lassen und mit Bus und Bahn anzureisen. Vom Hauptbahnhof aus kannst du gemütlich über den gesamten Weihnachtsmarkt spazieren.

Parkplätze in der Innenstadt gibt es zur Weihnachtszeit fast ausschließlich in den Parkhäusern in der City.

++ Was ist im Ruhrgebiet los? Immer informiert mit dem neuen täglichen Newsletter der WAZ! HIER abonnieren ++

Das kostet dieses Jahr der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt

Und zu guter Letzt verraten wir dir noch, was du dieses Jahr für einen Glühwein im Durchschnitt bezahlen musst: 3,50 Euro.

 
 

EURE FAVORITEN