Essen: Vermisste (59) aus Altendorf tot aufgefunden – die Polizei ermittelt nun die Todesursache

Die Polizei Essen suchte die Vermisste mit einem Hubschrauber. (Symbolbild)
Die Polizei Essen suchte die Vermisste mit einem Hubschrauber. (Symbolbild)
Foto: imago images / HMB-Media

Die Polizei Essen suchte seit Samstagabend mit einem Großaufgebot nach einer 59-Jährigen aus Essen-Altendorf. Die Frau war schwer krank.

Jetzt wurde sie tot am Külshammerweg auf der Margarethenhöhe gefunden.

Die Todesursache wird derzeit von der Polizei Essen ermittelt.

Essen: Vermisste Frau tot aufgefunden

Der Ehemann hatte seine Frau das letzte Mal gesehen, als er am Samstagmorgen das Haus verließ. Als er um 19.30 Uhr wieder nach Hause kam, war seine verschwunden. Sie hat keine persönlichen Gegenstände mitgenommen.

Die Essenerin war schwer krank, deshalb körperlich stark geschwächt und ihr Aktionsradius erheblich eingeschränkt.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

Essen: Massenschlägerei am Hbf - Fans von Schalke, BVB und RWE treten aufeinander ein

Trostlos? Schwer im Kommen! Zehn Gründe, warum Altenessen auf dem besten Weg zum In-Viertel ist

• Top-News des Tages:

Daniela Katzenberger zeigt heftiges Bikini-Foto – und spricht an, was viele Frauen denken

Polizei rettet verwahrloste Hunde aus Kleingartenanlage und hat schlimmen Verdacht

-------------------------------------

Die Polizei Essen hatte sogar einen Hubschrauber eingesetzt, um die Frau zu finden. Außerdem wurden Man-Trailer-Hunde und eine Einsatzhundertschaft hinzugezogen.

+++ Bochum: Schlimmer Unfall mit Linienbus – Teenagerin verliert einen Teil ihres Beins +++

(lin)

 
 

EURE FAVORITEN