Essen

Essen: Vater wird vor Rewe verprügelt – dann schreitet seine Tochter (6) ein

In Essen wurde ein Mann vor einem Rewe-Supermarkt geschlagen. (Symbolbild)
In Essen wurde ein Mann vor einem Rewe-Supermarkt geschlagen. (Symbolbild)
Foto: imago/photothek

Essen. „Hier ist ein Mann, der haut meinen Papa. Er sagt 'Halt die Klappe' und er tritt ihn. Wir sind beim Rewe, Bochumer Landstraße", berichtet ein kleines Mädchen (6) der Polizei Essen am Telefon. Kurz und bündig, aber professionell, so lobt die Polizei anschließend, sei der Anruf gewesen.

An dem Rewe-Markt stellen die Beamten dann fest: Der 44-jährige Vater des Mädchens wollte mit seinem Auto auf einem Parkplatz einparken. Dabei stand ihm aber der Wagen eines 26-Jährigen im Weg. Weil dieser sich weigerte Platz zu machen, kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Nun werden Zeugen gesucht, die den Streit beobachtet haben.

------------------------------------

Mehr Themen:

Top-News des Tages:

-------------------------------------

Streit vor REWE in Essen: Polizei lobt Sechsjährige

Besonders hebt die Polizei das Verhalten der Sechsjährigen hervor. Mit ihrem knappen Anruf habe sie genau richtig gehandelt. Dies sei nicht immer der Fall. Daher zur Erinnerung: Welche Fragen müssen bei einem Notruf beantwortet werden?

  • Wer ruft an?
  • Wo ist was geschehen?
  • Wie viele Menschen sind betroffen oder gar verletzt?

Nachdem der Anrufer die Informationen durchgegeben hat, soll er nicht auflegen, sondern auf eventuelle Rückfragen der Leitstelle warten. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN