Essen

Unfallserie in Essen: Junge (11) von Auto erfasst und durch die Luft geschleudert – mehrere Schwerverletzte an Pfingstmontag

Foto: Feuerwehr Essen

Essen. Gleich drei Mal hat es auf den Straßen in Essen innerhalb von knapp zwei Stunden am Pfingstmontag gekracht. Bei drei schweren Verkehrsunfällen wurden sieben Personen teilweise schwer verletzt.

Auf der Gelsenkirchener Straße an der Ecke Fritz-Schupp-Allee in Essen wollte ein 11-jähriger Junge um 17.43 Uhr die Straße überqueren. Dabei wurde er frontal von einem Auto erfasst und über die Straße geschleudert.

Essen: Drei Unfälle innerhalb von knapp zwei Stunden – mehrere Verletzte

Der Junge wurde wegen seiner schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Um die Angehörigen und Unfallzeugen kümmerte sich ein Notfallseelsorger.

Nur 16 Minuten später stießen zwei Autos im an der Kreuzung Schölerpad/Kleine Buschstraße in Essen-Altendorf zusammen. Eine Frau und zwei Kinder erlitten dabei leichte Verletzungen. Drei weitere Mitfahrer kamen mit dem Schrecken davon.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mädchen setzt sich im Bus – und erkennt zu spät, was sich unter ihr befindet

Tatort (ARD): Zuschauer wüten gegen Münster-Krimi – das ist der Grund

• Top-News des Tages:

Lidl bringt neues Produkt auf den Markt – die Kunden rasten aus: „Es herrscht Krieg“

Urlaub: Mutter kommt aus Kreta heim – und bekommt den Schock ihres Lebens

-------------------------------------

Crash an der Altendorfer Straße

Um 19.45 Uhr kam es zu einer weiteren Kollision. Ein Taxi und ein Auto krachten im Bereich der Kreuzung Altendorfer Straße/Berthold-Beitz-Boulevard gegeneinander. Der Taxifahrer, seine Kundin und auch der Autofahrer wurden dabei verletzt.

Alle drei wurden anschließend mit Rettungswagen und der Begleitung des Notarztes in ein Krankenhaus gefahren. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN