Essen

Essen: Unbekannte stehlen Porsche – doch nun kommt DAS heraus

Essen: Seit Ende Januar fahndete die Polizei nach  unbekannten Autodieben. (Symbolbild)
Essen: Seit Ende Januar fahndete die Polizei nach unbekannten Autodieben. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rene Traut

Essen. Etwa drei Wochen fahndete die Polizei nach einem Porsche, der angeblich Ende Januar in Essen-Kettwig geklaut wurde. Jetzt hat es eine völlig unerwartete Wende gegeben. Die Polizei hat die Fahndung beendet.

Essen: Polizei erhält plötzlich entscheidenden Hinweis

In der Nacht vom 30. auf den 31. Januar stahlen Unbekannte offenbar einen schwarzen Porsche Panamera von einem Parkplatz an der Ringstraße/ Bereich Bauerschaft in Essen-Kettwig. Nachdem der Fahrzeugbesitzer den Diebstahl bei der Polizei gemeldet hatte, begann die Polizei sofort mit einer grenzüberschreitenden Fahndung. Darüber berichtete sie bereits am 4. Februar.

----------------------

Mehr News:

Essen: Sicherheitsdienst beobachtet Eindringlinge auf Baustelle! Als die Polizei anrückt, findet sie eine Leiche!

Essen: Studentin will mit Erkältung zum Arzt – grausam, was dort gesagt wird

Edeka: Kunde trifft in Essener Supermarkt auf Blondine – und hat nur diesen einen Wunsch: „Ich hoffe, du ..."

Essen: Endgültiges Aus für Colosseum Theater! DAS passiert nun mit dem Gebäude

----------------------

Bei ihren Ermittlungen hat die Polizei herausgefunden, dass es sich bei dem Fahrzeugbesitzer gar nicht um den aktuellen Fahrzeugeigentümer handelt. So kam es zu einer irren Wende: Es stellte sich heraus, dass der Porsche gar nicht geklaut wurde. Stattdessen hatte der tatsächliche Fahrzeugeigentümer ein Büro beauftragt, das den Wagen in der besagten Januarnacht abschleppte.

Ermittlungen gegen ehemaligen Fahrzeugbesitzer gestartet

Damit hat die Polizei die Fahndung nach dem Sportwagen jetzt eingestellt. Und so ergibt sich jetzt die Frage, was der ehemalige Fahrzeugbesitzer des Porsche noch mit dem Wagen zu tun hatte. Polizei und Staatsanwaltschaft prüfen deshalb gerade, ob der ehemalige Fahrzeugbesitzer eine Straftat begangen haben könnte.

 
 

EURE FAVORITEN