Essen

Essen: Todesrätsel am Schloss Lembeck – überrollte Lothar M. seine Ehefrau, weil er eine andere hatte?

In Essen wird ein Fall verhandelt, bei dem vor dem Schloss Lembeck ein Ehemann seine Frau überfahren haben soll.
In Essen wird ein Fall verhandelt, bei dem vor dem Schloss Lembeck ein Ehemann seine Frau überfahren haben soll.

Essen. Ein tödlicher Ehestreit beschäftigt am Dienstag das Landgericht in Essen!

Am 30. September 2018 war eine 65-jährige Bochumerin in Dorsten über die Zufahrt zum Schloss Lembeck gelaufen und von einem Kia-SUV angefahren worden. Im Krankenhaus erlag die Frau ihren schweren Verletzungen.

Essen: Bochumer wegen Mordes an Ehefrau angeklagt

Was zunächst wie ein tödlicher Autounfall aussah, entpuppte sich als ein Todesrätsel. Eine Mordkommission ermittelte. Noch am Unfallort wurde der Ehemann festgenommen, später wegen fehlendem dringenden Tatverdacht wieder freigelassen.

Jetzt wird ab Dienstag dem Ehemann Lothar M. (79) vor dem Landgericht in Essen der Prozess gemacht. Der Bochumer soll die Frau absichtlich mit dem Auto getötet haben, heißt es in der Anklage. Der Vorwurf lautet Mord.

------------------------------------

• Mehr Themen aus NRW:

Wetterwarnung für NRW: Autofahrer müssen sich vor dieser Gefahr in Acht nehmen!

Unfassbar, wo ein Amazon-Paket in NRW landet – und dann findet Kundin auch noch DIESEN Zettel: „Kann nicht wahr sein“

• Top-News des Tages:

Tödlicher Unfall in Gelsenkirchen – für einen Bochumer kommt jede Hilfe zu spät

Mehrere Blutspuren in Oberhausen entdeckt ++ Polizei hat schrecklichen Verdacht ++ Hubschrauber und Hund im Einsatz

------------------------------------

Mann soll zurückgesetzt und Ehefrau überfahren haben

Laut Staatsanwaltschaft hatte die Ehefrau ihren Mann aufgrund einer Beziehung zu einer anderen Frau zur Rede stellen wollen. Als diese zu Fall kam, soll er mit seinem Auto erneut zurückgesetzt und die Ehefrau mit dem rechten Hinterrad seines Wagens überfahren haben. Ein Gutachten erhärtete den Tatverdacht gegen den 79-Jährigen.

Angesetzt sind für den Prozess vier Verhandlungstage. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN