Essen

Essen: Preis-Schock an der Tankstelle! Kunden regen sich auf – „völlig bescheuert“

Tanken wird teurer - auch in Essen. (Symbolbild)
Tanken wird teurer - auch in Essen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Shotshop

Essen. Das sorgt für dicke Luft an Tankstellen in Essen! Die Kosten für den Liter Super und Diesel schießen derzeit in unerwartete Höhen. An einigen Tankstellen in NRW mussten Kunden bereits mehr als zwei Euro pro Liter Super hinblättern. Doch ein Ende ist noch nicht in Sicht...

Nach der Bundestagswahl könnten die Preise weiter steigen. Ärgerlich wäre das vor allem für diejenigen, die täglich auf ihr Auto angewiesen sind. Zu dem Preisschock in Essen haben Pendler eine deutliche Meinung.

Essen: Preis-Schocker an der Tankstelle – Kunden aufgebracht

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: „Monatlich sind die Preise in diesem Jahr um ein bis vier Cent gestiegen“, erklärte Tank-Experte Matthias Wucherer.

Er geht davon aus, dass das noch nicht das Ende der Entwicklung ist. „Die höhere CO2-Steuer wird den Literpreis zusätzlich um knapp zehn Cent verteuern, sodass wir die zwei Euro mit dem Jahreswechsel überspringen könnten.“

Dramatische Zahlen, findet auch Manfred (51), der seinen Wagen in einer Tankstelle am Rand der Essener Innenstadt volltankt. 1,62 Euro kostet der Liter Super dort am Donnerstagnachmittag.

+++ Spritpreis in NRW explodiert: HIER kostet Benzin bereits über 2 Euro – die Aussichten sind düster +++

Essen: Familienvater regt sich über Spritpreise auf

Zwar sind das noch 38 Cent von den angedrohten zwei Euro entfernt, doch schon jetzt ist für ihn das Maß überschritten. „Ich fahre jeden Tag von Borken her zur Arbeit, knapp 55 Kilometer pro Strecke. Wenn ich hochrechne, wie viel mehr ich im Vergleich zum September 2020 zahle, wird mir anders.“

Laut Spritrechner zahlt er pro Fahrt rund 1,50 Euro mehr, macht 15 Euro pro Woche. „Ich verstehe ja, dass wir was für das Klima machen müssen. Aber das auf den Rücken der Arbeitnehmer auszufechten? Völlig bescheuert. Müsste die Politik nicht eher die Industrie heranziehen?“

----------------------------------

Hochs und Tiefs bei den Spritpreisen seit 1972 in Cent pro Liter Super (95 Oktan, E5) in Deutschland (nach Statista):

  • 1972: 35,3
  • 1982: 72,7
  • 1988: 51,9
  • 1996: 89,8
  • 2000: 101,8
  • 2012: 164,6
  • 2016: 129,6
  • 2021: 152,4

----------------------------------

Gern würde er das Thema mit den Politikern besprechen. Anja (36) aus Essen hingegen hat wenig Hoffnung, dass man damit etwas bewirken könnte. Sie steckte am Donnerstag zehn Euro in den Tank. „Es ist am Ende egal, wen man wählt. Alle Parteien werden die Spritpreise erhöhen“, ist sie sicher. „Wer was anderes sagt, der lügt.“ Um die Klimaziele zu erreichen, gebe es ohnehin keinen anderen Weg.

Essen: Frau um beheizte Wohnung besorgt

Als zentral wohnende Essenerin belastet sie der Preisanstieg an der Tankstelle weniger, sie könnte viele Wege auch zu Fuß erledigen. „Sorgen machen mir allerdings die Heizkosten. Wer mit Öl heizt, für den wird es teurer, wenn er es auch im Winter warm haben möchte.“

Denn auch der Rohölpreis kletterte zuletzt deutlich: Ein Barrel (159 Liter) der Sorte Brent kostete letzte Woche rund 72 Dollar, diesen Mittwoch waren es 74 Dollar (62,55 Euro).

----------------------------------

Mehr News aus Essen:

----------------------------------

Gelassener nimmt Marcel (29) aus Essen den Schock an der Zapfsäule. „Na klar merke ich die steigenden Preise deutlich. Aber ich habe ja keine Wahl, ich muss mein Auto ja tanken. Spaß machen die Wucherpreise nicht, aber was bringt es, wenn ich mich darüber aufrege?“, sagt der Essener.

+++ NRW: Pflegekraft rechnet mit Politik ab und stellt düstere Prognose – „Mache mir Sorgen“ +++

Einfluss auf sein Kreuz auf dem Stimmzettel zur Bundestagswahl 2021 haben die Spritpreise nicht. „Es gibt drängendere Themen bei dieser Wahl.“ Außerdem will der 29-Jährige aus gesundheitlichen Gründen ohnehin bald die ein oder andere Strecke mit dem Rad zurückzulegen. „Dadurch hole ich vielleicht am Ende die Euros wieder rein, die ich beim Tanken mehr zahle. Und vielleicht purzeln auch die Kilos.“ (vh)