Essen

Essen: Ärger um BAföG! Wegen historischem Tiefstand der Empfänger-Quote fordern Studierende jetzt DAS

Studierende gehen in Essen auf die Straße und fordern eine Bafög-Reform. (Symbolbild)
Studierende gehen in Essen auf die Straße und fordern eine Bafög-Reform. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Andreas Gora

Essen. In Essen gehen Studierende auf die Straße und fordern eine Erneuerung des Bafög-Systems. Das Förderprogramm für Studierende und Auszubildene müsse komplett umgekrempelt werden.

Der Grund: Es haben noch nie so wenige junge Menschen von der staatlichen Förderung profitiert wie bisher. Der historische Tiefstand motiviert die Protestierenden an diesem Samstag in Essen für ihre Forderungen einzustehen.

Essen: BAföG-Reform gefordert! Studis gehen für Bildungsgerechtigkeit auf die Straße

In Essen und Köln protestieren Studenten und Studentinnen am Samstag anlässlich des 50. Jubiläums des Bafög. Doch sie sind nicht in Feierlaune. Sie wollen Veränderung, die Rückkehr zum Vollzuschuss und höhere Elternfreibeträge. Die Fördersätze sollen ihren tatsächlichen Lebenserhaltungskosten angepasst werden. Unter anderem durch die ständig steigenden Mieten sei der Beitrag nicht mehr ausreichend.

---------------------------------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

---------------------------------------------

Wenn sich jetzt nichts ändere, dann „gebe es in Deutschland keine Bildungsgerechtigkeit“, sagt Amanda Steinhaus, eine Vertreterin des Landes-Asten-Treffens (LAT) NRW in einer Pressemitteilung. Seit Jahren sinkt die Quote der Studierenden, die Bafög erhalten. Mittlerweile gehe der Zuschuss nur noch an elf Prozent der Studierenden. „So dürfe es nicht weitergehen“, verlangt Steinhaus. Sonst könnten sich Kinder aus Arbeiter-Haushalten bald kein Studium mehr leisten.

---------------------------------------------

Weitere Nachrichten aus Essen:

Essen: Brisanter CDU-Leak! Bündnis macht CDU heftige Vorwürfe – die Partei kontert sofort

Essen: Mann sucht seit Juni verzweifelt sein Auto – kannst du ihm helfen?

Essen macht Impfzentrum dicht – obwohl jetzt DIESE große Aufgabe ansteht

Essen: Stadt stellt überraschenden Rekord auf und liegt HIERMIT nur knapp hinter München – hättest du es geahnt?

---------------------------------------------

Doch nicht nur in Essen und Köln sind Studierende unterwegs. Auch in Göttingen, Leipzig oder Frankfurt am Main laufen Veranstaltungen vom Bündnis #bafög50. (mbo)