Essen

Mann (55) will nur einem Busfahrer am Berliner Platz in Essen helfen – doch dann eskaliert die Situation

Zu einem heftigen Streit ist es in einem Essener Nachtexpress gekommen. (Symbolbild)
Zu einem heftigen Streit ist es in einem Essener Nachtexpress gekommen. (Symbolbild)
Foto: imago

Essen. In einem Nachtexpress in Essen ist am Dienstagabend am Berliner Platz ein Streit eskaliert. Eine größere Gruppe stieg in den Bus ein und wollte partout kein Ticket kaufen. Das führte zu einer Schlägerei.

Um kurz vor Mitternacht stieg eine 13-köpfige Gruppe mit mindestens fünf Männern in den NE12 Richtung Altendorf ein. Da sie sich weigerten ein Ticket zu bezahlen, verwehrte der Busfahrer die Weiterfahrt.

Ein Fahrgast forderte die Gruppe auf auszusteigen

Deshalb ging ein Fahrgast (55) nach vorne zum Busfahrer und forderte die Gruppe auf, auszusteigen - damit der Bus endlich weiterfahren könne.

Essen: Mann schlägt Fahrgast ins Gesicht

Doch dann ging der Lauteste der Gruppe auf den 55-Jährigen zu und schlug ihm ins Gesicht. Andere Personen eilten zu Hilfe. Auch sie wurden geschlagen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen Hauptbahnhof: „Ich habe Aids, ich stech dich ab“: Dieb bedroht Verkäufer (27) mit einer Spritze und verliert dann ausgerechnet DAS

Neue Liebe für Boris Becker: Jetzt äußert sich sein Anwalt zu den Gerüchten um Melanie Sykes

• Top-News des Tages:

Unfall-Tod auf der A46: Hubschrauber sucht nach aus Auto geschleudertem Kleinkind

Tödlicher Unfall auf der A44 bei Erwitte: Wegen dieser Wahnsinns-Aktion starb ein Mann (47)

-------------------------------------

Möglicherweise handelt es sich um eine Familie

„Nach viel Hin und Her verließ die Gruppe den Bus“, teilte die Polizei mit. Jetzt suchen die Beamten nach der Gruppe. Möglicherweise handelt es sich um eine Familie, die sich häufig im Bereich Helenenstraße und Bergeborbeck Bahnhof aufhält.

So werden die Tatverdächtigen beschrieben:

  • Alle sollen ein südosteuropäisches Aussehen haben.
  • Einer der Beschuldigten sei etwa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er hat eine korpulente Statur und kurze schwarze Haare. Dabei trug er ein schwarzes T-Shirt.
  • Der zweite Tatverdächtige sei etwa 15 bis 25 Jahre alt und schlank. Auch er hat schwarze Haare und trug ein weißes T-Shirt.
  • Ein dritter Verdächtiger soll auffallend korpulent gewesen sein.
  • Die vierte Beschuldigte sei ebenfalls korpulent und trug ein rotes Blumenkleid.
  • Und die fünfte Tatverdächtige soll wesentlich älter gewesen sein. (jk)
 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen