Essen

Essen: Stadt geht jetzt knallhart gegen Raser vor

Die Stadt Essen will im nächsten Jahr noch mehr gegen Raser unternehmen. (Symbolbild)
Die Stadt Essen will im nächsten Jahr noch mehr gegen Raser unternehmen. (Symbolbild)
Foto: imago images / biky

Essen. 2020 soll es Rasern in Essen an den Kragen gehen. Dafür ergreift die Stadt einige Maßnahmen. Neben neuen Blitzerstellen soll es im nächsten Jahr auch mehr mobile Blitzer-Anlagen geben.

Besonders eine Blitzer-Aktion aus dem vergangenen Jahr hat der Stadt Essen dabei die Augen geöffnet.

Essen: Hier gibt es den Neuen

Auf dem Werdener Berg an der Bredeneyer Straße in Essen musst du bald besonders genau auf deine Geschwindigkeit achten - hier wird zu schnelles Fahren ab 2020 nämlich dauerhaft teuer.

+++ Essen: Guido Reil (AfD) als neuer OB? Überraschende Wende! +++

Die Stadt installiert dort eine dauerhafte Anlage zur Überwachung der Geschwindigkeit. Dazu wird ein Blitzer verwendet, der zuvor auch schon auf der A40 und der A52 stand.

Mehr mobile Blitzer

Im nächsten Jahr wird es dabei nicht nur eine neue dauerhafte Blitzer-Station geben, die mobile Überwachung wird generell ausgeweitet.

+++ Essen: Polizei hat ständige Angriffe satt – und greift jetzt zu drastischer Maßnahme +++

Im Sommer erhält das Ordnungsamt eine weitere mobile Geschwindigkeitsüberwachung - was den Fundus der Fahrzeuge bei der Behörde auf sechs erhöht.

Dass die Blitzer-Aktionen noch immer notwendig sind, habe zuletzt eine Kontrolle in Altenessen-Süd gezeigt: Dort löste die Radarfalle innerhalb von drei Stunden in einer 30-Zone knapp 1400 Mal aus - mehr als sieben Verstöße pro Minute.

„Dieses Beispiel zeigt, dass eine Ausweitung der Geschwindigkeitsüberwachung dringend notwendig ist“, erklärte Christian Kromberg, Ordnungsdezernent der Stadt Essen.

-----------------------------------------

Mehr Themen:

Duisburg: Frau bekommt Zwillinge, plötzlich stirbt ihr Mann – „Alles in einem schreit“

NRW: Mann steht im Stau auf der A1 und schläft einfach ein – dann wird es unangenehm für ihn

Top-News des Tages:

Cathy Hummels: Jetzt ist es offiziell – sie und BVB-Star Mats sind...

NRW: Betrugsskandal! Clans kassieren jahrelang Kindergelder in unfassbarer Höhe vom Staat

-----------------------------------------

Interessenverbände sowie Bevölkerung würden ein „härteres Durchgreifen bei Verkehrssündern“ fordern, so Kromberg. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN