Essen

Sex-Täter überwältigt Frauen im Stadtwald Essen: Polizei veröffentlicht Phantombild

Im Essener Stadtwald gab es innerhalb kürzester Zeit drei sexuelle Übergriffe. Fühlen sich die Essener dort noch sicher?

Beschreibung anzeigen

Essen. Die Bäume sind hoch und kahl, die Wege schmal und schmutzig. Jogger laufen ihre Runden, andere Personen gehen mit ihren Hunden spazieren. Die Polizei fährt umher, ist derzeit besonders aufmerksam. Denn im Stadtwald Essen wurde am Rosenmontag eine Frau gegen 21.10 Uhr Opfer eines Sex-Täters. Der unbekannte Mann bedrohte sie mit einem Messer und zog sie ins Gebüsch.

Jetzt sucht die Polizei Essen mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Täter:

So wird der Mann beschrieben:

  • Er wird auf etwa 50 Jahre alt geschätzt.
  • Er soll etwa 1,70 Meter groß sein.
  • Der Mann hat eine kräftige muskulöse Statur.
  • Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet. Er trug eine schwarze Mütze und eine schwarze Jacke.

Wenn du Hinweise zu dem Mann geben kannst, melde dich bitte bei jeder Polizeidienststelle unter der bekannten Notrufnummer.

Sex-Angriffe im Essener Stadtwald: Polizei geht von Serientäter aus

Die Frau konnte sich nur retten, weil sie mit einem Regenschirm um sich schlug und dem Angreifer Reizgas in die Augen sprühte. Es war nicht der erste Vorfall dieser Art im Stadtwald Essen, bereits im Dezember des vergangenen Jahres wurden zwei Frauen von einem Unbekannten sexuell belästigt.

Die Polizei geht mittlerweile von einem Serientäter aus. Bisher gibt es allerdings noch keine Spur, die zu dem Sex-Täter führt. Der Verdächtige flüchtete offenbar über die Frankenstraße in Richtung Stadtwaldplatz. „Von dort kann er seine Flucht mit der S-Bahn (S 6), einem Fahrzeug oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln fortgesetzt haben“, so die Polizei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Sex-Täter greift Frauen im Stadtwald an – das rät die Polizei

Arabischer Clan in Essen sahnt im großen Stil ab – das war die perfide Masche der Betrüger

• Top-News des Tages:

Student bringt sein Baby mit zur Vorlesung – wie der Professor reagiert, versetzt alle in Staunen

Hund in Lebensgefahr, weil er DAS gefressen hat – Ärzte schlagen Alarm

-------------------------------------

Polizei sucht dringend Zeugen

Zum Zeitpunkt der Attacke sollen einige Fahrzeuge den Bereich passiert haben. Die Fahrer der Fahrzeuge, Anwohner, aber auch Frauen, die in den letzten Wochen ungewöhnliche Beobachtungen machten, werden gebeten sich bei der Polizei unter 0201-82 90 zu melden.

+++Essen: Sex-Täter greift Frauen im Stadtwald an – das rät die Polizei+++

Essen: Haben die Menschen im Stadtwald Angst?

Wie ist die Stimmung in der Umgebung des Stadtwaldes nach den Übergriffen? Haben die Essener Angst oder fühlen sie sich in der Gegend noch immer sicher?

„Es gibt einem schon ein mulmiges Gefühl. Ich bin Joggerin und gehe normalerweise am frühen Morgen laufen. Jetzt laufe ich später los, wenn auch Leute mit ihren Hunden Gassi gehen“, erzählt eine Frau, die gerade eine Anwohnerin besucht. Weiter sagt sie: „Wenn möglich fahre ich abends mit dem Fahrrad, da bin ich schneller. Und ich halte mich dann auch nicht unbedingt an Ecken auf, wo nur Gebüsch ist.“

Sexuelle Übergriffe im Essener Stadtwald

Anwohnerin überrascht mit Aussage

Ihre Freundin, die an der Eichenstraße lebt, möchte sich von den Gefahren, die lauern, hingegen nicht unterkriegen lassen. „Ich stelle mir das alles gar nicht vor. Ich habe keine Angst, ich fühle mich hier weiterhin sicher. Sowas kann doch überall passieren. Natürlich auch hier, aber ich will mich dadurch jetzt nicht verrückt machen lassen.“

Weitere Reaktionen von Essenern kannst du oben im Video sehen.

(cs)

 
 

EURE FAVORITEN