Essen

Essen: SEK-Einsatz! Mann wirft Waffen in Hausflur – Zugriff!

In Essen nahm die Polizei den Mann fest.
In Essen nahm die Polizei den Mann fest.
Foto: Justin Brosch

Essen. SEK-Einsatz in Essen!

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei um 9.46 Uhr von einem Mann alarmiert, weil er von einem Nachbarn mit einem Messer bedroht wurde. Die Beamten sprachen zunächst von einer Bedrohungslage in der Helmstraße in Essen-Frintrop.

Essen: Feuerwehr dreht Gas ab

Der Mann konnte sich in seine Wohnung retten. Als die Polizei Essen kurz darauf vor Ort eintraf, randalierte der Mann (37) im oberen Teil des Hauses. Er schrie herum und drohte, jemanden was anzutun. Kurze Zeit später warf er mehrere Hieb- und Stichwaffen in den Flur und verschanze sich in seiner Wohnung.

Die Polizei Essen die Waffen sicherstellen.

-------------

Mehr News aus Essen:

Essen: Kult-Lokal „Plan B“ mit neuem Namen und Konzept – Eröffnung dauert länger als geplant

Essen: Internes Polizei-Papier aufgetaucht! DIESE Maßnahmen hält die Polizei für sinnvoll gegen Clans

Essen: Junge Menschen reinigen Baldeneysee – unglaublich, was sie alles entdecken

-------------

Die Feuerwehr hat sicherheitshalber das Gas des Hauses abgedreht. Außerdem wurden die Anwohner in dem Mehrfamilienhaus sowie im Nachbargebäude evakuiert. Sie wurden in einen Bus der Ruhrbahn untergebracht.

Da der 37-Jährige aus Essen nicht kooperierte, griff das SEK ein. Die Spezialkräfte konnten den Mann gegen 14.40 Uhr festnehmen. Er blieb beim Zugriff unverletzt.(ldi)

 
 

EURE FAVORITEN