Essen

Essen: Wohnungsbau in Rüttenscheid sorgt für Ärger bei Anwohnern – „Käfighaltung“

In Essen-Rüttenscheid entstehen Dutzende neue Wohnungen.
In Essen-Rüttenscheid entstehen Dutzende neue Wohnungen.
Foto: Funke Foto Services

Essen. Im Stadtteil Rüttenscheid in Essen gibt es viele Menschen, viele Bars und Shopping-Möglichkeiten (außerhalb von Corona) und dementsprechend viele Wohnungen. Und jetzt werden noch ein paar mehr Wohnungen gebaut.

Das finden viele Anwohner überhaupt nicht gut, denn in einem der beliebtesten Bezirke der Stadt Essen fehlt es vor allem an einem: Parkplätzen!

Geplante Wohnungen in Essen-Rüttenscheid ärgern Anwohner

Die neuen Eigentumswohnungen werden an der Manfredstraße gebaut. Unter dem Titel „Belle Epoque“ entstehen hier 14 Eigentumswohnungen zwischen 100 und 177 qm.

------------------------------------

Mehr Themen aus Essen und NRW:

Wetter in NRW spielt verrückt: Erst Unwetterwarnung – doch ab Mittwoch drastische Änderung

Essen: Frau will die große Liebe finden – HIER verrät sie Dinge, die sie nie beim ersten Date erzählen würde

Essen: Angehender Lehrer wurde übel beschimpft – jetzt ermittelt der Staatsschutz

Stauder in Essen: Brauerei teilt Foto – die Nutzer flippen völlig aus! „Mädels werden begeistert sein“

-------------------------------------

Ursprünglich war eine gewerbliche Nutzung der Fläche angedacht gewesen, doch nun werden dort Eigentumswohnungen entstehen.

Anwohner in Essen sind sauer

Und das kommt bei vielen Anwohnern überhaupt nicht gut an.

  • „(...) Und wenn ich sehe, dass um mich herum im 5 Minuten Takt neue Betonschrott-ETWs aus dem Himmel Schießen, macht mich das einfach nur traurig.
  • Schön unendlich teuer, dicht gedrängt an den Nachbarn, „Gärten“, die man so nicht nennen kann (...)“
  • „Und wieder weniger Parkplätze für die direkte Nachbarschaft und Besucher der Altenheime, Krankenhaus. Nicht zu denken an die Messezeiten...“
  • „Noch enger?! Man kriegt als Anwohner kaum ein Parkplatz!!!! Hauptsache alles auf ein Fleck bauen !“
  • „Wer kauft sowas? Ganz ehrlich Essen Rüttenscheid ist doch nicht wirklich schön? Und so eine Wohnung bzw. ETW mit all ihren Nachteilen ist auch nicht wirklich schön. Das ist doch Käfighaltung mit ETW-Recht im Background (...)“

Der Bau der Eigentumswohnungen hat Mitte Januar bereits begonnen. Bis Ende 2022 soll der Bau abgeschlossen und die Wohnungen bezugsfertig sein.

Die Manfredstraße ist ein groß angelegtes Bauprojekt.

Essen: Vivawest baut auf der gegenüberliegenden Seite

Gegenüber der neu entstehenden Eigentumswohnungen baut auch das Unternehmen Vivawest aus Gelsenkirchen neue Wohnungen. Sechs Mehrfamilienhäuswer mit insgeamt 179 Wohnungen entstehen dort.

Bei beiden Bauprojekten sollen auch Tiefgaragen dazugebaut werden. So will man die bereits angespannte Parksituation im Stadtteil zumindest etwas entschärfen. (fb)