Essen

Essen: Anwohnern im Stadtteil Rüttenscheid sehen immer wieder DAS – „einfach nur traurig“

Als sich Krupp einen Seeblick wünschte: Fakten, die du über den Baldeneysee noch nicht wusstest

Als sich Krupp einen Seeblick wünschte: Fakten, die du über den Baldeneysee noch nicht wusstest

Wir haben die wichtigsten Fakten und Infos über den Baldeneysee für dich!

Beschreibung anzeigen

Essen. In Essen-Rüttenscheid bietet sich den Anwohnern derzeit ein trauriges Bild...

Die Corona-Regeln wurden auch in Essen gelockert. Bedeutet: Die Ausgangssperre fällt weg, man darf sich wieder mit mehr Personen außerhalb seiner vier Wände treffen. Doch einigen scheinen diese neu gewonnen Freiheiten gar nicht gut zu bekommen…

Essen: Trauriger Anblick in Rüttenscheid

Das wird im Girardet Haus in Essen immer wieder deutlich. Das Dienstleistungszentrum steht im Stadtteil Rüttenscheid. Dort sind zum Beispiel Arztpraxen, Büroräume und auch Ladenlokale ansässig. Doch welcher Anblick sich den Anwohnern dort aktuell bietet, ist wahrlich kein schöner.

-------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

-------------------

Eine Frau hat diesbezüglich ihren Ärger in einer Facebook-Gruppe freien Lauf gelassen: „Girardet Haus In Rüttenscheid… Danke für den schönen Anblick am Morgen. Seinen S*****-Dreck auch wieder mitzunehmen, ist nicht schwer, glaubt mir“, schreibt sie ziemlich aufgebracht.

Essen: Frau regt sich auf Facebook über das Verhalten anderer auf

Doch was bringt die Frau so auf die Palme? Auf den Treppen des Girardet Hauses sieht man auf dem Foto eine Menge Müll liegen! Hier hat augenscheinlich wohl eine kleine Party stattgefunden. Die Rüttenscheiderin entdeckte bei ihrem Besuch nämlich unter anderem leere Wodka- und Saft-Flachen sowie Zigarettenschachteln und Verpackungsmüll.

Und der Anblick, der sich der Frau an diesem Tag bot, ist wahrlich kein Einzelfall, wie aus den Kommentaren anderer Facebook-Nutzer hervorgeht.

Essen: Anwohner machen ähnliche Erfahrungen

„Da sieht es neuerdings immer so aus. Arbeite in Rüttenscheid. Auch auf der Rüttenscheider Straße in Höhe Hudsons liegen Plastikbecher und zerbrochene Bierflasche auf der Straße, sodass ich echt Zick-Zack fahren muss. Finde ich echt nicht mehr schön. Die haben alle verlernt, wie man sich benimmt. Ich finde es einfach nur traurig“, schreibt eine andere Frau unter das Foto.

------------------

Weitere Nachrichten aus Essen:

Essen: Explosion in Wohnung! Drei Menschen im Krankenhaus

Essen: Schwerer Unfall – Person verletzt! Rollerfahrer will abbiegen, dann kommt es zum Drama

Razzia in Essen und Herne als Teil von weltweitem Polizei-Zugriff – auf DIESEN Trick griffen die Ermittler zurück

Essen: Bordelle dürfen wieder öffnen – doch Betreiberin klagt über ein neues Problem!

---------------------

Ein Mann bestätigt ebenfalls, dass es sich bei dem Fund der Frau um keinen Zufall handelt: „Mittlerweile Alltag in der Ecke seit wieder alle Freigang haben“, berichtet er.

Ebenfalls ein Aufreger aus Essen: Eine wehrlose Seniorin wurde in ihren eigenen vier Wänden überfallen! Weitere Infos zu dem Fall gibt es >>> hier.

Zudem hat ein SEK-Einsatz die Essener aus den Betten gescheucht. Was passiert ist, kannst du HIER nachlesen.

Die Corona-Inzidenzzahlen sind in Essen weiter gesunken. Was das für dich bedeutet, kannst du HIER lesen. (cf)