Essen

Essen: Polizist mit deutlichen Worten über Libanesen-Clans – „schon immer problematisch“

Kriminelle Clans in Essen im Fokus
Beschreibung anzeigen

Essen. Seit Jahrzehnten treiben kriminelle Mitglieder von Familienclans aus dem Libanon in Deutschland ihr Unwesen – und viel zu spät wurde die Dimension der Gefahr erkannt.

Mit oberster Priorität sollen diese Versäumnisse jetzt korrigiert werden, um vor allem die Hochburgen der Libanesen-Clans Essen, Bremen und Berlin wieder sicherer zu machen. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat sich die Eindämmmung des Libanesen-Clan-Problems auf die Fahne geschrieben.

Essen: Polizist Harald Lenz: „Schon immer problematisch, mit Migranten aus dem Libanon polizeilich umzugehen“

Der resolutere Umgang mit Libanesen-Clans ist für Harald Lenz längst überfällig. Der Polizeihauptkommissar aus Essen freut sich über den längeren Hebel gegen kriminelle Clans.

------------------------------------

• Mehr News aus Essen:

Erzieherin aus Essen packt aus: „Ich habe eigentlich jedes Jahr ein Arschlochkind“

Guido Reil (AfD) ledert nach Europawahl in TV-Interview los: „Das ist richtig bitter“

• Top-News des Tages:

„Bares für Rares“ im ZDF: Händlerin weint nach Rekord-Deal hemmungslos – Rechtsanwalt erklärt Kauf für ungültig

Aldi: Kunde kauft Blumenkübel in Gelsenkirchen: Als er ihn aufstellt, traut er seinen Augen nicht – und muss die Polizei rufen

-------------------------------------

„Ich begrüße das außerordentlich“, sagt der 46-Jährige gegenüber „RTL extra“. „Ich lebe mein Leben lang schon in dieser Stadt und bin schon lange polizeilich hier tätig. Und es war meiner Meinung nach schon immer problematisch, mit den Migranten aus dem Libanon – oder den Staatenlosen – polizeilich umzugehen.“

+++ Essener Libanesen-Clans drohen Buchautor mit dem Tod – „Wir werden dir auf den Kopf treten!“ +++

„Seit Jahrzehnten finanzielle Mittel auf illegalem Weg erwirtschaftet“

„Mein persönlicher Eindruck ist, dass ein großer Teil dieser Familien seine finanziellen Mittel auf illegalem Wege erwirtschaftet – und das schon über Jahre oder Jahrzehnte“, so der Polizist aus Essen.

+++ Polizisten schlagen Alarm: Clans in NRW reklamieren ganze Straßen für sich +++

Neue Gesetze wie das der Vermögensabschöpfung, intensive Kontrollen von Clan-Rückzugsorten wie Shishabars und die „Null-Toleranz-Strategie“ der Polizei signalisieren: Der Kampf gegen die kriminellen Mitglieder der Großfamilien hat richtig begonnen.

 
 

EURE FAVORITEN