Essen

Essen: Polizei wird zu Unfall gerufen – doch mehrere Gaffer behindern die Rettung

Mehrere Gaffer behinderten einen Rettungseinsatz von Polizei und Feuerwehr.
Mehrere Gaffer behinderten einen Rettungseinsatz von Polizei und Feuerwehr.
Foto: imago images / vmd-images

Essen. Schwerer Unfall in Essen-Altendorf! Ein Auto erfasste am Montagabend eine Mutter und ihre achtjährige Tochter auf der Altendorfer Straße.

Beide wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Was die Polizei Essen schockierte: Mehrere Menschen hatten sich bereits um den Unfallort versammelt - nicht jedoch um zu helfen.

Essen: Schock für die Polizei nach Unfall

Um 21.13 Uhr erfasste ein 64-jähriger Autofahrer die 40-Jährige und ihre Tochter. Beide wurden dabei schwer verletzt. Polizei und Rettungsdienst waren schnell vor Ort - und erlebten Unfassbares.

+++ Essen: Polizei hat ständige Angriffe satt – und greift jetzt zu drastischer Maßnahme +++

Rund 20 Schaulustige hatten sich bereits kurz nach dem schweren Unfall um den Ort des Geschehens versammelt. Dabei stellten sie nicht nur ungeniert ihre Sensationsgier zur Schau, sondern gingen sogar einen Schritt weiter.

Gaffer erschweren Rettungsmaßnahmen

Zum Teil erschwerten sie die Rettungsmaßnahmen der Frau und des Mädchens sowie die Unfallaufnahme. Die Polizei war dazu gezwungen, mehrere Platzverweise auszusprechen. Danach wandte sie sich mit einer dringenden Botschaft an die Öffentlichkeit.

+++ Armutsbericht: Diese Stadt im Ruhrgebiet schneidet besonders schlecht ab +++

Sie erinnerte daran, dass Gaffen eine Ordnungswidrigkeit darstellt und mit einer Strafe von bis zu 1000 Euro geahndet werden kann. Zudem umfasste die Botschaft noch einen weiteren Punkt, der sich an alle richtet, die bei Unfällen sonst nur zuschauen.

Jeder Anwesende an einer Unfallstelle ist nämlich zu erster Hilfe verpflichtet. Ignoriert man diese Pflicht, drohen eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr. Noch heftiger kann es Gaffer treffen, die Foto- oder Videoaufnahmen machen: In diesem Fall ist sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren möglich.

------------------------------------

• Mehr Themen:

NRW: Anschlag auf Bahnlinie! Zugverkehr lahmgelegt – HIER geht nichts mehr

DSDS: Gewinnerin aus Duisburg – du ahnst nicht, womit sie jetzt ihr Geld verdient

Top-News des Tages:

NRW: Betrugsskandal! Clans kassieren jahrelang Kindergelder in unfassbarer Höhe vom Staat

Cathy Hummels: Jetzt ist es offiziell – sie und BVB-Star Mats sind...

-------------------------------------

Die Polizei ist noch auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu den Ursachen des Unfalls machen können. Wenn du den Unfall am Dienstagabend auf der Altendorfer Straße beobachtet hast, melde dich doch bitte bei der Polizei unter 0201/829-0. (dav)