Essen

Essen: Polizei fährt zu Beziehungsstreit – als sich die Tür öffnet, folgt der Schock

In Essen ist es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einem brutalen Zwischenfall gekommen. (Symbolbild)
In Essen ist es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einem brutalen Zwischenfall gekommen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Seeliger

Essen. Heftige Szenen in Essen-Holsterhausen.

Nachdem die Polizei von Anwohnern in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einem heftigen Streit in einer Wohnung gerufen worden war, verschlug es den Beamten beinah die Sprache, als sich die Tür öffnete. Ihnen stand ein blutüberströmter Mann aus Essen gegenüber, der zahlreiche Schnitt und Stichverletzungen aufwies.

Essen: Blutiger Streit in Holsterhausen

Lautes Geschrei und herumfliegende Gegenstände hatten Anwohner an der Gebhartstraße in Essen alarmiert. Sie riefen die Polizei hinzu, die bereits kurze Zeit später am Tatort eintraf.

---------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------------

Nachdem ihnen der schwerverletzte 30-Jährige die Tür geöffnet hatte, trafen die Beamten in der Wohnung eine junge Frau an. Bei der 24-Jährigen handelte es sich offenbar um die Partnerin des Verletzten.

+++ Essen: Schrecklicher Brand in Seniorenheim ++ Kleidung fängt Flammen ++ Bewohnerin erleidet schwere Verbrennungen +++

Die Polizei berichtet, dass die Frau unmittelbar angefangen habe, die Beamten zu beleidigen. Als sie versuchten, die Tatwaffe sicherzustellen, rastete sie komplett aus. So habe die Frau sich mit aller Kraft gegen die Durchsuchung gewehrt, dabei mehrere Male einer Beamtin ins Gesicht geschlagen. Mehrere Beamte waren notwendig, um die Frau zu fixieren. Doch selbst danach gingen ihre Angriffe weiter.

Frau rastet völlig aus und attackiert Partner

Sie beleidigte die Beamten erneut, spuckte Ihnen sogar ins Gesicht. In der Zwischenzeit hatten die Polizisten einen Rettungswagen für den Schwerverletzten alarmiert. Er brachte den 30-Jährigen in ein umliegendes Krankenhaus.

---------------------------

Mehr aus Essen:

Essen: Brutale Schlägerei zwischen zwei Gruppen eskaliert – 19-Jähriger springt bei Flucht aus Fenster

Essen: Ruhr-Museum-Ausstellung „Kindheit im Ruhrgebiet“ – hier erhältst du einen ersten Einblick

Ruhrbahn in Essen: Verkehrsunternehmen weist auf DIESE Neuerung hin – doch die Kunden reagieren wütend

---------------------------

Nach ersten Ermittlungsergebnissen hatte die 24-Jährige ihren Partner nach einem Streit mit einem Messer attackiert. Ihr wird gefährliche Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen. Aus diesem Grund hat eine Mordkommission die Ermittlungen aufgenommen. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN