Essen

Essen: Polizisten ziehen Mann (29) gewaltsam aus seinem Cabrio – wegen dieser Dreistigkeit

Die Polizei fixierte den Mann, der den Beamten gegenüber zuvor frech war.
Die Polizei fixierte den Mann, der den Beamten gegenüber zuvor frech war.
Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services GmbH

Essen. Weil die Musik aus einem BMW-Cabrio so laut dröhnte, dass zwei Polizisten sie selbst bei geschlossenen Fenstern und trotz laufender Funksprüche deutlich hörten, baten sie einen 29-jährigen Autofahrer in Essen zum Gespräch.

Als sie mit dem Streifenwagen neben dem Cabrio hielten und ihn baten die Musik leiser zu stellen, erwiderte der, dass ihm andere Verkehrsteilnehmer und die Polizei egal seien.

Essen: Erst die Musik zu laut, dann frech zu Polizisten - Beamte ziehen Mann aus Cabrio

Statt eines freundlichen Gesprächs führten die Beamten daraufhin eine Verkehrskontrolle durch. „Seiner Linie treu bleibend missachtete der Fahrer auch die weiteren polizeilichen Anweisungen“, so die Polizei in ihrer Mitteilung. So händigte er weder die verlangten Papiere aus, noch verließ er sein Fahrzeug.

Trotz Gegenwehr zogen die Beamten den Mann gewaltsam aus seinem Cabrio und fixierten ihn liegend. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden sie Ausweispapiere und ein Messer.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

Guido Reil mit fragwürdiger Osterhasen-Aktion – AfD-Politiker drohen rechtliche Konsequenzen

10.000 Quadratmeter Wald brennen an bekannter Aussichtsplattform – Feuerwehr mit düsterer Prognose

• Top-News des Tages:

Kleiner Junge (3) isst ein Schoko-Osterei – dann wird er von zwei Frauen rassistisch angepöbelt

München: Mann kauft Mercedes und kann nicht fassen, wem er mal gehörte

-------------------------------------

Erst jetzt, mit gefesselten Händen, kam der Mann zur Vernunft und entschuldigte sich bei den Beamten. „Es tut mir leid. ... Ich weiß nicht was mit mir los war. Das kommt nicht wieder vor“, sagte er laut Polizei.

Dennoch erwartet ihn jetzt eine Strafanzeige. Außerdem unterrichteten die Beamten die Straßenverkehrsbehörde. Die müssen nun prüfen, ob der junge Mann seinen Führerschein verliert. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN