Essen

Essen: Mann kommt eher von der Arbeit heim – dann bricht seine Welt zusammen

Der Mann aus Essen erwischte seine Frau ausgerechnet mit einem Freund im Bett. (Symbolbild)
Der Mann aus Essen erwischte seine Frau ausgerechnet mit einem Freund im Bett. (Symbolbild)
Foto: imago-images

Essen. Für einen Mann aus Essen kam es am Mittwoch knüppeldick. Mit Fieber saß er bei der Arbeit. Irgendwann ging nichts mehr. Der Essener strich die Segel und legte die Arbeit früher als gewohnt nieder.

Zuhause in Essen angekommen, erlebte er ein Fiasko, das Stoff für jede Seifenoper bietet.

Essen: Mann erwischt Frau In flagranti– ihre Männerwahl macht traurig

Dass ihr Mann früher nach Hause kommt, damit hatte seine Frau offenbar nicht gerechnet. Der Essener erwischte seine Ehefrau in flagranti mit einem anderen Mann im Bett.

Als wäre das nicht schon schlimm genug, brach für den bedauernswerten Essener beim Anblick des Paares mehr als nur eine Welt zusammen. Denn bei der Affäre seiner Ehefrau handelte es sich ausgerechnet um einen Freund des Betrogenen.

Vollkommen überfordert von der Situation brachte keiner der drei ein Wort heraus. Geschockt ergriff der Essener die Flucht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

A2: Polizisten trauen ihren Augen nicht – als sie DAS auf dem Rastplatz sehen

Mann überfährt seinen eigenen Hund – grausam, was er dann mit ihm macht

• Top-News des Tages:

NRW: Heftiges Unwetter +++ Dächer abgedeckt +++ Autos fliegen durch die Luft +++ Heute drohen erneut Tornados

Heißluftballon verunglückt im Sauerland – mehrere Menschen in Lebensgefahr, drei Rettungshubschrauber im Einsatz

-------------------------------------

„Einfach stark asozial und unloyal“

Von seiner schrecklichen Erfahrung berichtet der betrogene Essener bei „Jodel“. In dem sozialen Netzwerk erhielt der Mann reichlich Beistand.

Viele reagierten entsetzt. Ein wahrer Freund hätte das nicht gemacht, meinen viele „und das ist auch keine Liebe. Einfach stark asozial und unloyal“, urteilt einer über den Seitensprung.

Jodel-Gemeinde gespalten

Geteilte Meinungen gab es darüber, wie der Essener nun mit der Situation umgehen solle. Ein Nutzer behauptete, eine ähnliche Erfahrung gemacht zu haben in der Vergangenheit.

Nur verheiratet sei er nicht gewesen, als er seine Freundin erwischte. Seine Reaktion: „Hab sie überall geblockt und am nächsten Tag, als sie bei der Arbeit war, alle meine Sachen abgeholt. Hab nie wieder mit ihr gesprochen und sie auch nie wieder gesehen.“

„Fühle mich so elendig“

Davon hält eine andere Frau nichts. Sie rät: „Das Wichtigste ist mit ihr ein klärendes Gespräch zu führen und die Fakten auf den Tisch zu legen.“ Wie sich der Essener nun verhält, ist noch nicht sicher. „Ich muss erstmal ins Bett und dann mal sehen, fühle mich gerade so elendig“.Kein Wunder nach dieser miesen Nummer.

Ob die Ereignisse sich tatsächlich so abgespielt haben, bleibt offen, da Nutzer des „Jodel“-Netzwerks anonym bleiben.

 
 

EURE FAVORITEN