Essen

Essen: Lamborghini und Ferrari geben Vollgas – Polizei hat sofort einen Verdacht

Zwei Essener lieferten sich am Samstag augenscheinlich ein Autorennen - unter anderem mit einem Lamborghini Huracan. (Symbolbild)
Zwei Essener lieferten sich am Samstag augenscheinlich ein Autorennen - unter anderem mit einem Lamborghini Huracan. (Symbolbild)
Foto: Imago

Essen. Viele Autofans träumen von einem Ferrari oder einem Lamborghini. Essener konnten am Samstagvormittag gleich Modelle beider Marken bewundern. Der Grund dafür war allerdings alles andere als schön: zwei Essener lieferten sich auf der Margarethenhöhe augenscheinlich ein illegales Autorennen.

Nebeneinander, auch die Fahrspur des Gegenverkehrs nutzend, sollen die 470 KW und 530 KW starken Boliden beschleunigt haben. Zeugen alarmierten die Polizei. Essener Beamte fanden die Rennautos kurze Zeit später an einer Tankstelle.

Essen: Illegales Autorennen – Kennzeichen fehlen

Der 470 KW starke rote Lamborghini Huracan wurde von seinem 52-jährigen Essener Besitzer gefahren, der den ebenfalls ihm gehörenden gelben Ferrari 488 Pista einem 25-jährigen Essener überlassen hatte. Einige der vorgeschriebenen amtlichen Kennzeichen befanden sich nicht an den Fahrzeugen.

Die diensthabende Essener Staatsanwältin ordnete die Beschlagnahme der beiden Sportwagen sowie beider Führerscheine an.

+++ Junge Frau stirbt bei McLaren-Crash auf A52 – Fahrer gesteht nach Unfall seine Geschwindigkeit +++

Das Verkehrskommissariat wird jetzt die weiteren Ermittlungen in dem "Aggressionsdelikt im Straßenverkehr" führen und fragt nach weiteren Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben. Hast du den Vorfall beobachtet? Dann melde dich bitte unter folgender Rufnummer bei der Polizei in Essen: 0201- 8290. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN