Essen

Essen: Ekel-Fund an der Ruhr macht Spaziergänger wütend – „Es ist zum Kotzen“

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

Beschreibung anzeigen

Essen. Pfui, was für ein unappetitlicher Anblick in Essen!

Für viele Menschen in Essen ist die schöne Natur am Ufer der Ruhr der perfekte Ort, um dem Trubel der Großstadt zu entkommen. Doch leider hinterlassen nicht alle ihre Sitz- oder Liegeplätze im Grünen so idyllisch und sauber, wie sie sie vorgefunden haben.

Essen: Spaziergängerin macht Ekel-Entdeckung am Ruhrufer

Eine Frau aus Essen hat bei einem Spaziergang Ende April am Ruhrufer eine Parkbank vorgefunden, die nach dem Besuch einiger Unbelehrbarer nun aussieht wie eine Müllhalde. Zahlreiche leere Plastiktuppern, Essensreste, aufgerissene Tüten, leere Glasflaschen und geöffnete Dosen liegen auf, neben, vor und unter der Bank.

---------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------------

Die Essenerin kann es nicht fassen: „Wer macht sowas? Arme Umwelt!“ Aus Liebe zur Natur schrecke sie zwar nicht davor zurück, auch den Müll anderer Leute ordnungsgerecht zu entsorgen. „Aber da kommt uns echt die Galle hoch“, schreibt sie in einer Essener Facebook-Gruppe, in der sie das Foto geteilt hat.

+++ Essen: RWE-Ekstase vor Aufstiegs-Krimi – Polizei warnt Fans vor bestimmten Verhalten +++

Essen: Foto macht fassungslos – „Der Mensch ist und bleibt eine Sau“

Die anderen Nutzer in der Gruppe sind genauso angewidert von dem Müllberg an der Ruhr:

  • „Das Ordnungsamt schreibt lieber fleißig Parktickets für falsches Parken, als nach Ordnung zu sehen. Ist ja lukrativer für die Stadt.“
  • „Das ist ohne Worte. Ich habe gestern Abend Trauben von Menschen gesehen, die bewaffnet mit Bierkästen auf dem Weg zur Brehm waren. Da habe ich schon so etwas befürchtet.“
  • „Der Mensch ist und bleibt eine Sau.“
  • „Wer lässt den nicht nur Müll, sondern auch noch eine ganze Menge Tupperware zurück? Ist doch teuer, das Zeug.“
  • „Es ist wahrlich zum Kotzen.“
  • „Sieht bei gutem Wetter immer so aus. Grillverbot und gut ist.“

Viele Nutzer haben zudem die Sorge, dass solche Anblicke mit Blick auf die kommende Bade- und Grillsaison vermehrt an der Ruhr auftreten werden.

------------------------

Mehr News aus Essen:

------------------------

Bleibt zu hoffen, dass sie unrecht haben werden...

Essen: Beliebtes Café in Rüttenscheid zieht um – Kunden wird bald mehr geboten

Ein beliebtes Café in Rüttenscheid ist ab sofort nicht mehr an bekannter Adresse zu finden. Wo das „Cookie Jar“ nun steht und was das für die Gäste bedeutet, liest du hier.(at)