Essen: Nächstes Großevent abgesagt – auch auf DIESE Party musst du verzichten

Eine Großveranstaltung auf dem Flughafen-Gelände in Essen/Mülheim findet dieses Jahr nicht statt.
Eine Großveranstaltung auf dem Flughafen-Gelände in Essen/Mülheim findet dieses Jahr nicht statt.
Foto: Funke Foto Services; Montage DER WESTEN

Die Corona-Krise zieht weiter ihre fatalen Kreise. In Essen mussten jetzt zahlreiche Feste abgesagt werden – darunter eine besonders beliebte Partyreihe, für die es schon einige Reservierungen gab.

So haben die Veranstalter des Rüttenscheider Oktoberfestes am Flughafen Essen-Mülheim das feuchtfröhliche Event kippen müssen.

Essen: Dieses Großevent ist jetzt abgesagt

Das Ruhrpott-Pendant fällt genauso wie das bayrische Original dem Coronavirus zum Opfer, hätte sonst ab Mitte September an zwei Wochenenden stattgefunden.

Für die siebte Runde des „Rü Oktoberfest“ in Essen waren sogar schon Tische reserviert worden – allerdings deutlich weniger als in den Vorjahren.

---------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • viertgrößte Stadt in NRW
  • 582.760 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • hat neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------------

„Bis Februar liefen die Reservierungen gut. Aber als dann klar war, dass da doch was Größeres auf uns zu kommt, sind sie verständlicherweise eingebrochen“, erklärt Veranstalter Ted Terdisch gegenüber DER WESTEN.

+++ Limbecker Platz in Essen: Neueröffnungen! Trotz Corona-Krise – diese neuen Shops öffnen bald +++

Essen: „Können nur hoffen“

Ähnlich hart dürfte die Essener auch das Aus der beliebten Gastronomie-Veranstaltung „Rü Genuss Pur“ treffen. Denn das Event unter Corona-Bedingungen (Zugangskontrollen, feste Plätze und nur ein Drittel der Gäste) stattfinden zu lassen, würde mehr kosten als lohnen.

„Für uns Veranstalter ist 2020 eine komplette Nullnummer, und wir können nur hoffen, dass es 2021 wieder los geht“, so Terdisch.

----------------------------

Mehr Themen aus Essen:

--------------------------

Eins steht für Veranstalter Ted Terdisch auf jeden Fall fest: „Wir werden nächstes Jahr erst in den Vorverkauf gehen, wenn zu 99,9% sicher ist, dass die Veranstaltungen stattfinden können. Und dann holen wir alles nach – die Hoffnung stirbt zuletzt.“ (kv)

 
 

EURE FAVORITEN