Essen

Essen: Nach Silvester-Randale – Polizei stürmt Hochhaus in Altenessen

In Essen stoppte ein größeres Polizei-Aufgebot eine aggressive Gruppe an Silvester auf ihrer Zerstörungstour. Nun gab es offenbar Maßnahmen gegen die Gruppe. (Archivbild)
In Essen stoppte ein größeres Polizei-Aufgebot eine aggressive Gruppe an Silvester auf ihrer Zerstörungstour. Nun gab es offenbar Maßnahmen gegen die Gruppe. (Archivbild)
Foto: WTVnews

Essen. Die Bestürzung in Essen nach der Silvesternacht war groß. In Altenessen zog eine Gruppe von rund 50 Personen über den Markt und hinterließ eine Schneise der Verwüstung.

Mülleimer, Werbetafeln, Fahrplan-Aushänge und eine Bushaltestelle – die Zerstörungswut der Gruppe in Essen kannte keine Grenzen. Nun hat die Polizei im Zusammenhang mit den Silvester-Randalen am Dienstagmorgen ein Hochhaus in Altenessen gestürmt.

Essen: Razzien gegen Silvester-Randalierer

Wie die Polizei gegenüber DER WESTEN bestätigte, gab es sowohl am Montag- wie auch am Dienstagmorgen Durchsuchungsmaßnahmen gegen mutmaßliche Beteiligte der Silvester-Randale in Essen. An beiden Tagen seien jeweils drei Wohnungen durchsucht worden. Insgesamt fünf Personen wurden dabei festgenommen. Alle befinden sich im Alter zwischen 17 und 20 Jahren.

Wie zunächst die „Bild“ berichtet hatte, sei dabei auch ein Hochhaus im Essener Norden umstellt worden. Mit schusssicheren Westen seien die Ermittler dann ins Gebäude eingedrungen.

Der Schock in Essen über die blinde Zerstörungswut der Gruppe war groß. Nachdem zunächst ein Straßenzug in Altenessen auseinander genommen worden war, richteten sich die Angriffe auch gegen Feuerwehr und Polizei. Sie wurden mit Feuerwerkskörpern beworfen.

Beim Eintreffen weiterer Polizeikräfte flüchteten die Beteiligten in alle Himmelsrichtungen. Vier Personalien konnte die Polizei aufnehmen. Schnell kursierten in den Sozialen Medien Videos der Chaos-Nacht.

Ermittler stellen offenbar Handys, Datenträger und Drogen sicher

Diese wurden auch von der Polizei zur Identifikation von Verdächtigen genutzt. Zwischenzeitlich suchten die Ermittler mit mehreren Bildern nach Tatbeteiligten.

-----------------------------

Mehr aus Essen:

Essen: Anwohner laufen über Straße – als sie diese Schmierereien sehen, wird ihnen schlecht

Essen: Bewaffnete Jugendliche verabreden sich zum Showdown am Hauptbahnhof – Polizei zieht drastische Konsequenzen

Essen: Obdachloser will sich nur kurz in einer Bank aufwärmen – was dann passiert, ist entsetzlich

-----------------------------

Die Polizei stellte bei dem Einsatz Handys und Datenträger sicher. Laut „Bild“ seien bei der Durchsuchung von Autos zudem Drogen gefunden worden. Die Polizei wollte das zunächst nicht bestätigen. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN