Essen

Essen: Mysteriöser Übergriff! Mann schüchtert Seniorin massiv ein

Ein Mann hat in Essen eine Seniorin massiv eingeschüchtert.
Ein Mann hat in Essen eine Seniorin massiv eingeschüchtert.
Foto: dpa

Essen. Der Vorfall aus Essen zeigt, wie wichtig Zivilicourage ist. Eine Senorin war am Freitagmittag in der Essener Innenstadt unterwegs, als sie einem Mann zum Opfer gefallen ist.

Die 87-jährige Frau wurde von einem 31-Jährigen in Essen verfolgt. Doch nicht nur das. Er belästigte die Seniorin und das über eine längere Strecke hinweg.

Essen: Mann bedrängte Frau durch Innenstadt

Von der Marktkirche an über die Kettwiger Straße bis zum Willy-Brandt-Platz soll der Essener die Frau begleitet haben. Dabei bedrängte er sie und schüchterte sie ein.

+++ Essen: Verwirrung um Ex-Bordell „Club Penelope“ – was wird aus der Villa in Altenessen? +++

Mehrere Zeugen beobachten das merkwürdige Verhalten des Mannes und alarmierten die Polizei. Eine Joggerin erkannte ebenfalls, dass etwas nicht in Ordnung war.

Sie sprach die Seniorin schließlich an, die sich mittlerweile auf der Hollestraße befand. Dabei gab sich die Essenerin als Bekannte der 87-Jährigen aus. Sie nahm die alte Dame in den Arm und sagte dem Mann, dass sie die Frau nach Hause begleiten wird.

Dem 31-Jährigen gefiel das nicht. Er reagierte ausfallend und beleidigend.

---------------------

Mehr News:

Essen Hbf: Mann will nur quatschen – nun sitzt er im Knast

Essen: Schlimmer Verkehrsunfall – zwei Schwerverletzte!

Essen: Mann aus Haft entlassen – dann macht er einen folgenschweren Fehler

Essen: Mann schaut in seinen Briefkasten, dann platzt ihm der Kragen – „Zum letzten Mal!“

---------------------

Polizei beendete Belästigung

Dann traf die alarmierte Polizei ein. Die Beamten kontrollierten den Mann. Er war sehr aggressiv gegenüber der Polizei, widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen und beleidigte die Polizisten abfällig.

Damit er keine weiteren Straftaten beging, nahmen sie den Mann über Nacht in Gewahrsam. Vor allem den aufmerksamen Zeugen ist es wohl zu verdanken, dass der 87-jährigen Frau nicht mehr passiert ist. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN