Essen

Essen: Männer vergehen sich an Jugendlicher – Polizei sucht diesen mutmaßlichen Täter

Foto: imago images/Polizei Essen/DER WESTEN

Essen. Vor fast zwei Jahren soll es in Essen zu einem Sexualdelikt gekommen sein. Nun fahndet die Polizei mit einem Foto nach einem der beiden Tatverdächtigen.

Das war passiert:

Zwei junge Männer stellten sich ihrem späteren Opfer damals mit den falschen Vornamen Yassin und Ricardo vor. Sie seien damals in ihrem getunten schwarzen 5er BMW, an dem ein Oberhausener Kennzeichen angebracht war, durch mehrere Städte im Ruhrgebiet gefahren, teilt die Polizei Essen mit.

Essen: Zwei Männer sollen sich an Jugendlicher vergangen haben - Polizei fahndet

In Katernberg stieg die Jugendliche am Abend des 18. Oktober 2017, in das Auto der Männer. Dann fuhren die drei in eine Shisha-Bar in Oberhausen. Anschließend hielten sie sich an einem Parkplatz am Steeler Wasserturm in Essen-Huttrop auf, bevor sie gegen 4 Uhr des 19. Oktober ein Autogeschäft in der Straße Lysegang im Ostviertel erreichten. Dort soll es zur Sexualstraftat gekommen sein.

+++ Castrop-Rauxel: Vater soll Sohn (11) unter Drogen gesetzt und zum Missbrauch angeboten haben +++

Der Mann, der sich als Ricardo vorstellte, konnte mittlerweile identifiziert werden. Im Zuge der Ermittlungen stießen die Beamten auf ein Foto des zweiten Beschuldigten. Auch bei ihm geht die Polizei davon aus, dass Yassin nicht sein richtiger Vorname ist.

--------------------------------------

Weitere News aus Essen:

Kriminalpsychologin Lydia Benecke im DER WESTEN-Interview über gefährlichen Sadismus – „DAS ist sicher traumatisch“

Mülheim: Alarm an Gesamtschule! Schüler meldet maskierten Mann mit Waffe auf Schulhof – Polizeieinsatz

Top-Themen des Tages:

„Fridays for Future“-Demos in NRW: Veranstalter verkalkulieren sich völlig – Polizei muss Maßnahmen ergreifen

Asteroid raste in Richtung Erde: Geheime Nasa-Mail offenbart Erschreckendes – „Ich muss euch alarmieren“

--------------------------------------

Polizei Essen bittet Öffentlichkeit um Hilfe

Anhand des Fotos wollen die Ermittler nun die wahre Identität von Yassin herausfinden. Nach Angaben der Polizei sei der Beschuldigte häufig im Bereich Essen-Katernberg, Essen-Huttrop, Oberhausen und Mülheim unterwegs.

Kannst du den Ermittlern helfen, den Beschuldigten zu identifizieren? Dann melde dich bitte bei der Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201/8290. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN