Essen

Essen: Kult-Lokal „Plan B“ mit neuem Namen und Konzept – Eröffnung dauert länger als geplant

Das „Plan B“ in Essen-Rüttenscheid hat geschlossen.
Das „Plan B“ in Essen-Rüttenscheid hat geschlossen.
Foto: Funke Foto Services

Essen. Nach knapp 15 Jahren ist Schluss gewesen für das Team des Kult-Lokals „Plan B“ in Essen. Nun zieht in die ehemaligen Räume auf der Rüttenscheider Straße ein neuer Betreiber ein.

In Essen verändert sich derzeit einiges, vor allem was die Gastronomie-Szene betrifft. So hat auch das beliebte Kult-Lokal „Plan B“ im Juli nach 14,5 Jahren die Türen geschlossen und die Schlüssel an die neuen Betreiber, Antonio Link und Chris Gmeinwieser, übergeben.

Neues „Plan B“ entsteht in Essen auf der Rü

Für viele Stammgäste im Sommer ein Schock, vor allem da nicht nur das „Plan B“ an sich schließt, sondern ein ganz neues Konzept dort angekündigt wurde.

Doch es soll dann anscheinend doch nicht so schlimm kommen, wie gedacht. Denn erstens bleibt das „Plan B“ zumindest teilweise im Namen erhalten und auch an dem Konzept der altbewährten Bar soll nicht so viel gerüttelt werden.

Das haben die beiden neuen Inhaber bereits verraten. Denn das „Miss Hops im Plan B“, wie der neue Name lauten soll, wird ebenso wie der Vorgänger zahlreiche unterschiedliche Biere anbieten, viele aus dem Craftbeer-Bereich.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Fahrradstraße Rü – so geht es einfach nicht weiter!

Totale Veränderung auf der Rü – Anwohner geschockt: „Wirklich nicht zu fassen“

Essen: Verkauft Kult-Eisdiele rassistisches Eis? Möhrchens-Inhaber liefert eindeutige Erklärung

-------------------------------------

Dazu soll es auch Essen geben, wie zum Beispiel Chili con Carne, Folien-Süßkartoffel und Käsekuchen nach japanischer Art. Aber auch das altbewährte wie Schnitzel und Frikadellen soll auf der Speisekarte stehen. Alleine das wird wohl für einige neugierige Gäste sorgen.

Kult-Lokal in Essen: 24 frischgezapfte Biere soll es geben

Und damit auch die Stammgäste des ehemaligen Plan B wiederkommen, gibt es neben den 24 frischgezapften Bieren auch noch jede Menge unterschiedliche Flaschenbiere zur Auswahl.

>>> Essen: Neue Eisdiele auf der Rü! Bei dem Konzept werden einige Kunden verwundert die Augen reiben

Das „Plan B“ selbst wird seit Monaten großzügig umgebaut. Man wolle zusätzlichen Platz schaffen, damit auch in Zukunft der Abstand zwischen Gästen gewahrt werden kann. Corona hin oder her. Der „Wohnzimmergedanke“, den Vorbesitzer Thomas „Ted“ Terdisch dort pflegte, soll dennoch erhalten bleiben.

---------------------------

Das ist die Rüttenscheider Straße (Rü)

  • DIE Ausgeh-Meile in Essen schlechthin
  • hier finden sich unzählige Restaurants, Imbisse, Kneipen, Bars und Clubs
  • im Frühling verwandeln die blühenden japanischen Kirschen die RÜ in ein spektakuläres Farberlebnis
  • geht einmal quer durch den Stadtteil Essen-Rüttenscheid

---------------------------

Eröffnung verschiebt sich deutlich

Eigentlich war die Eröffnung bereits Ende September/Anfang Oktober geplant. Doch diese wird sich dann doch wohl nochmal um einen ganzen Monat auf Ende Oktober/Anfang November verschieben. Denn eine Baugenehmigung fehlt noch, auf die beide Inhaber sehnsüchtig warten.

Bis dahin müssen sich die Gäste noch gedulden. Bleibt zu hoffen, dass nicht erneut die Corona-Maßnahmen angezogen werden. Schließlich fällt die Eröffnung genau in die gefürchtete Grippezeit und in die mögliche „zweite Welle“ von Coronafällen. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN